Katzenbett, gefilzt

Katzenbett, gefilzt

Material:

  • 300g Gedifra „Windsor“ 70% Alpaka, 30% Schurwolle (LL 120m/100g)
  • Nadelspiel und Rundstricknadel Nr. 4.5mm
  • 7 Maschenmarkierer und einen Markierer, der sich von den anderen 7 unterscheidet
  • oder anderes Garn, das gut filzt

allgemeiner Tipp: es sollte ein relativ stabiles „Gefilz“ herauskommen, damit der Rand des Bettchens schön aufrecht steht allein. Vor dem Filzen ist das Ganze sehr unförmig und von dem „Rand“ ist nichts zu erkennen

Los geht’s:

  • 8M anschlagen, 1 Reihe rechts stricken
  • in der nächsten Reihe jede Masche außer den Randmaschen verdoppeln (14 Maschen), links stricken
  • 1 R rechts
  • in der nächsten Reihe jede Masche außer den Randmaschen verdoppeln (26 Maschen), links stricken
  • 1 R rechts
  • dann zur Runde schließen und jede Masche verdoppeln, sowie eine Masche mogeln (52 Maschen)
  • 1 R rechts
  • nach jeder 5. Masche 1 Marker setzen, dann 1 M zunehmen, am Ende der Reihe den „besonderen“ Marker setzen
  • rechts
  • nun in jeder 2. Reihe nach den Markern jeweils 1 M (insgesamt 8 Maschen pro Reihe) zunehmen
  • Vom Nadelspiel zur Rundstricknadel wechseln, wenn dies notwendig erscheint.
  • so lange zunehmen, bis 416 Maschen erreicht sind (in jedem Segment 52 Maschen
  • jetzt noch 40 weitere Reihen stricken
  • Dann ganz locker abketten – fertig!
  • Fäden verstechen und filzen

 

Was ist deine Meinung dazu?