Sommerflieder – der nahtlose Sommerpulli

Material:

  • Terra (50% Baumwolle, 50% Bambus, LL 110m/50g) – ca. 300g
  • Nadeln Nr. 3,75mm

Tipp: das Garn ist vermutlich gar nicht mehr zu bekommen, aber es gibt ja genügend Garne mit ähnlicher Lauflänge. Sollte die Maschenprobe nicht ganz hinkommen, kann man immer noch mit den Unterarm-Maschen die Weite regulieren.

Maschenprobe: 19,5Maschen und 31 Reihen = 10cm im Quadrat für glatt rechts

Größe: 40/42 (fertige Maße noch nicht messbar….)

Einstrickmuster:

Durch das Muster ergeben sich die erforderlichen Passenzunahmen von selbst. Die geraden Reihen werden immer rechts gestrickt.

Achtung: Wenn der Pulli etwas größer gewünscht wird, ist es einfach, noch weitere 16 Maschen im Durchmesser hinzuzufügen. In Reihe 57 wird dann über den 3 zusammengestrickten Maschen eine rechte gestrickt und links und rechts davon ein Umschlag gearbeitet. Die Maschenanzahlen für Vorder-, Rückenteil und Arme verändert sich dann entsprechend!

 

Anleitung:

  • 112 Maschen anschlagen, 1 Reihe rechts stricken
  • zur Runde schließen, 1 Reihe links stricken
  • 1 Reihe rechts
  • 1 Reihe links
  • Jetzt mit dem Einstrickmuster beginnen – insgesamt 8 mal in der Runde arbeiten.
  • Nach dem Ende des Einstrickmusters noch 14 Reihen rechts stricken, dann für die Armausschnitte teilen.
  • 40 Maschen für die Ärmel, 88 Maschen für Vorder- und Rückenteil.
  • Unterm Arm 10 Maschen zusätzlich anschlagen. Jetzt sollte man 196 Maschen haben.
  • 25-35 Reihen rechts stricken, dann mit der Formgebung beginnen. Hier kann an persönliche Bedürfnisse angepasst werden!
  • Formgebung: Am besten markiert man sich die Mitten unter den Armen. Dort nimmt man 5mal in jeder 5. Reihe jeweils 2 Maschen ab. Also jeweils 1 Masche rechts und links des Vorder- und Rückenteils abnehmen. (Aeh, versteht das noch jemand?! Liest hier noch jemand mit?)) Ich habe die erste Abnahme durch 2 re Zusammenstricken erledigt, die zweite Abnahme dann e M pberzogen zusammenstricken, so entsteht ein schönes Abnahme-Muster. Wer mag, kann diese Abnahmestellen auch mehr zur Bauch- bzw. Rückenmitte verlagern. Irgendwann sollte man jetzt 176 Maschen haben.
  • 10 Reihen glatt rechts stricken.
  • Dann wieder zunehmen – an den Stellen, wo man vorher abgenommen hat nun in jeder 4. Reihe 5mal jeweils eine Masche zunehmen.
  • Nun sind es wieder 196 Maschen.
  • Jetzt ca. 5 Reihen glatt rechts, oder mehr, wenn ein längeres Teil gewünscht wird. Dann werden die ersten 10 Reihen des Mustersatzes vom Anfang gestrickt (14 Mal).
  • Dann noch 4 Reihen kraus rechts und abketten.

Ärmel:

  • Hier kommt es auf die persönlichen Vorlieben an….
  • Ich habe aus den Unterarmmaschen zu den stillgelegten Ärmelmaschen ca. 14 Maschen aufgenommen und 4 Reihen kraus rechts gestrickt (rund), dann abgekettelt. Ich hatte erst einen Ärmel dran gestrickt, das gefiel mir aber nicht.
  • Ich bin auf Eure Versionen gespannt!!!!!