Blossom Feet

Blossom Feet

Eine Anleitung in Bildern für den „Blütenfuß vulgaris“

Anleitung für Gr. 38/39
Sockenwolle nach Gutdünken
Anschlag von 56 Maschen mit zwei Nadeln.Es werden 7 Halbkreise mit je 8 Maschen gestrickt. Ein Halbkreis besteht aus drei Segmenten (Tortenstück oder Dreieck)

 

1. Segment:

1.R. Hinreihe: 2 Maschen rechts wenden

2.R. Rückreihe: 2 Maschen rechts wenden

3.R.: 3M rechts, wenden

4.R.: 3M rechts, wenden

5.R.: 4M rechts, wenden

6.R.: 4M rechts, wenden

7.R.: 5M rechts, wenden

8.R: 5M rechts, wenden

9.R.: 6M rechts, wenden

10R.: 6M rechts, wenden

11.R.: 7M rechts, wenden

12.R.: 7M rechts, wenden

13.R.: 8M rechts, wenden

14.R.: 8M rechts

Das erste Dreieck ist fertig. Mit den gleichen 8 Maschen nach den Angaben für das erste Dreieck das zweite und dritte genauso stricken. Bei dem zweiten Bild verwendete ich unterschiedliche Farben um die drei Dreiecke, die einen Halbkreis bilden, deutlicher zu zeigen.

Der zweite Halbkreis wird mit Masche 9-16 gestrickt, der dritte mit Masche 17-24 usw. bis es 7 Halbkreise sind und alle angeschlagenen 56 Maschen verstrickt wurden.

Die fertigen Halbkreise auf einer Nadel

Mit einer leeren Nadel werden nun die ersten 8 Maschen abgehoben, sie reichen bis zur Mitte eines Halbkreises. Aus dem Rand der zweiten Hälfte strickt man 8 Maschen.
Die nächsten 8 Maschen werden mit einer dritten Nadel abgehoben und nach links geklappt.

Nun liegen die Halbkreise überlappend vor einem und gleichzeitig 2 Nadeln beieinander.

Von diesen beiden Nadeln werden 8 Maschen mit der „three needle bind off“ Methode gemeinsam rechts abgestrickt aber nicht abgekettet.

Arbeit wenden und 8 Maschen rechts stricken


Jetzt können erneut 8 Maschen aus dem Rand des nächsten Kreises gestrickt werden und auf die gleiche Art und Weise, wie gerade eben beschrieben, überlappend zusammengestrickt werden.

Wenn alle Halbkreise verbunden sind, muß der Kreis geschlossen werden. Dafür strickt man die letzten und die ersten 8 Maschen überlappend zusammen. Die 56 Maschen verteilte ich gleichmäßig auf vier Nadeln und nahm in der ersten Schaftrunde noch pro Nadel 2 Maschen zu.

So sollte der fertige Blütenrand aussehen. Seid flexibel wenn dem nicht so ist und freut Euch, etwas Neues geschaffen zu haben

Was ist deine Meinung dazu?