Fenja

Fenja

Ein figurbetonter Rippenpulli, von oben nach unten gestrickt mit einem interessanten Ausschnittdetail, rastanter seitlicher Linienführung und – bei Bedarf – verkürzten Reihen für die Oberweite.

passend für eine Oberweite von ca. 100 – 105 cm, Gesamtlänge ca. 60 cm

MATERIAL

Lana Grossa pina, 100% Viskose, Lauflänge 100 m / 50 g, 8 Stränge (das Garn ist nicht mehr erhältlich – eine Baumwoll-Viskose-Mischung oder ein anderes Sommergarn mit passender Maschenprobe sollte ebenfalls gut funktionieren – benötigt werden dann ca. 750 – 800 m)
Rundstricknadel und Nadelspiel 4,0
8 Maschenmarker

 

MASCHENPROBE, GLATT RECHTS

20 m x 33 r = 10 cm x 10 cm

RIPPENMUSTER

5 re, 4 li

ERKLÄRUNG

w&t

– wenn die nächste Masche eine LINKE Masche ist, Faden vor der Arbeit (wie zum linksstricken), nächste Masche wie zum linksstricken abheben, Faden hinter die Arbeit und die Masche wieder zurück auf die linke Nadel heben, Arbeit wenden – die Masche ist umwickelt.
– wenn die nächste Masche eine RECHTE Masche ist, Faden hinter der Arbeit (wie zum rechtsstricken), nächste Masche wie zum linksstricken abheben, Faden vor die Arbeit und die Masche wieder zurück auf die linke Nadel heben, Arbeit wenden – die Masche ist umwickelt.

Wenn man an den umwickelten Maschen wieder vorbeikommt, wir die Masche zusammen mit dem Wickelfaden gestrickt.

ANLEITUNG

PasseRaglan

Mit der Rundstricknadel 86 Maschen anfangen und im Rippenmuster stricken (1. Reihe = Rückreihe mit 5 li beginnen und enden). Dabei nach folgenden Maschen je einen Maschenmarkierer einhängen: 5., 18., 23., 63., 68. und 81. Masche.

In der 3. Reihe und jeder folgenden Rückreihe wie folgt stricken: * bis zum nächsten Marker stricken, Marker abheben, 1 Umschlag, bis zum nächsten Marker stricken, 1 Umschlag, Marker abheben *, noch 2 mal wiederholen, Reihe zuende stricken. In den Hinreihen die Umschläge verschränkt abstricken und ins Muster einfügen.

In der Hinreihe nach der 18. Zunahmereihe am Ende der Reihe 76 Maschen zusätzlich anschlagen und die Arbeit zur Runde schließen, jeweils vor und nach den neu angeschlagenen Maschen einen weiteren Maschenmarkierer einhängen und ab jetzt auch hier Zunahmen arbeiten (= 8 Zunahmen in jeder 2. Runde)

Weitere 18 Zunahmerunden arbeiten (insgesamt sind jetzt 414 Maschen auf der Nadel.

Body

Die Arbeit wird jetzt in Ärmel und Body geteilt. Dafür 112 Maschen abstricken, die nächsten 95 Maschen stilllegen, dafür 5 Maschen neu anschlagen, 112 Maschen stricken, die letzten 95 Maschen ebenfalls stilllegen und nochmal 5 Maschen neu anschlagen.

Weiter im Rippenmuster in Runden stricken.

Nach 16 Runden bei Bedarf die verkürzten Reihen für die Oberweite arbeiten. Dafür am Vorderteil in Reihen arbeiten. Sollte kein Bedarf bestehen, diesen Teil einfach überspringen!
1. Reihe: 112 m, w & t
2. Reihe: 112 m, w & t
3. Reihe: 108 m, w & t
4. Reihe: 104 m w & t
5. Reihe: 99 m, w & t
6. Reihe: 94 m, w & t
7. Reihe: 90 m, w & t
8. Reihe: 86 m, w & t
9. Reihe: 81 m, w & t
10. Reihe: 76 m, w & t
11. Reihe: 72 m, w & t
12. Reihe: 68 m, w & t
13. Reihe: 63 m, w & t
14. Reihe: 58 m, w & t
15. Reihe: 76 m, dabei die umwickelten Maschen mit der Umwicklung zusammenstricken
16. Reihe: 112 m, dabei die umwickelten Maschen mit der Umwicklung zusammenstricken

SeitenansichtAb jetzt wieder in Runden arbeiten. Nach weiteren 4 Runden mit der Taillierung beginnen, dafür Maschenmarker wie folgt platzieren: Rundenbeginn, nach 112 Maschen, nach weiteren 5 Maschen, 5 Maschen vor Rundenende.

Abnehmrunde: * Marker abheben, 2 m mustergemäß (li oder re) zusammenstricken, bis 2 m vor nächsten Marker stricken, 2 m mustergemäß (li oder re überzogen) zusammenstricken, Marker abheben, bis zum nächsten Marker stricken * wiederholen.

2 Runden stricken.

Insgesamt 9 Abnahmerunden mit je 2 Zwischenrunden arbeiten.

10 Runden stricken

Zunahmerunde: * Marker abheben, 1 Umschlag, bis zum nächsten Marker stricken, 1 Umschlag, Marker abheben, bis zum nächsten Marker stricken *, wiederholen. In der nächsten Runde die Umschläge verschränkt stricken und ins Muster einfügen.

1 Runde stricken.

Insgesamt 9 Zunahmerunden mit Zwischenrunde arbeiten.

Weitere 10 Runden stricken und dann alle Maschen mustergemäß abketten.

Ärmel

Mit Nadelspiel arbeiten (oder kurze Rundstricknadel)

Die stillgelegten Maschen eines Ärmels wieder stricken, dazu aus den 5 angeschlagenen Maschen vom Body 6 Maschen herausstricken, als Rundenbeginn die Mitte dieser 6 neuen Maschen markieren.

Nächste Runde: 1 li, 2 li zusammenstricken, 95 Maschen im Rippenmuster, 2 li zusammenstricken, 1 li.

Nächste Runde (= 1. Abnahmerunde): 2 li, 2 m mustergemäß (li oder re) zusammenstricken, bis zu den letzten 4 Maschen stricken, 2 m mustergemäß (li oder re überzogen) zusammenstricken, 2 li.

3 Runden stricken.

Die letzten 4 Runden insgesamt 9 mal arbeiten, alle Maschen mustergemäß abketten.

2. Ärmel gegengleich arbeiten.

Ausschnitt

Für den Ausschnitt aus der rechten Ausschnittkante 23 Maschen gleichmäßig verteilt auffassen (am oberen Rand beginnend).

Ausschnitt1. Reihe: 2 li, w & t
2. Reihe (und alle folgenden geraden Reihen): Maschen im Muster abstricken
3. Reihe: 4 li, w & t
5. Reihe: 5 li, 1 re, w & t
7. Reihe: 5 li, 3 re, w & t
9. Reihe: 5 li, 4 re, 1 li, w & t
11. Reihe: 5 li, 4 re, 3 li, w & t
13. Reihe: 5 li, 4 re, 5 li, w & t
15. Reihe: 5 li, 4 re, 5 li, 2 re, w & t
17. Reihe: 5 li, 4 re, 5 li, 4 re, w & t
19. Reihe: 5 li, 4 re, 5 li, 4 re, 2 li, w & t
21. Reihe: 5 li, 4 re, 5 li, 4 re, 5 li

70 Reihen stricken (enden mit einer Hinreihe).

Die verkürzten Reihen von oben in umkehrter Richtung arbeiten, also zunächst 21. Reihe, dann 19. Reihe usw.

Alle Maschen abketten, die abgeketteten Maschen an die linke Ausschnittkante, die linke Kante des Ausschnittstückes an den unteren Ausschnittrand nähen.

FERTIGSTELLUNG

Alle Fäden vernähen, den Pullover waschen und in Form legen, trocknen lassen.

COPYRIGHT

© Beate Mieslinger
Creative Commons License
Dieser Inhalt ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Categories: Shirts Tags: ,

Was ist deine Meinung dazu?