Maritimes Babyjäckchen – kleines Raglanjäckchen

Maritimes Babyjäckchen

Designer: ein Raglanjäckchen ist für Babys immer gut, weil es nur die Ärmelnähte gibt. Hat man das Prinzip einmal begriffen, dann kann man je nach Größe mal ein paar Maschen mehr nehmen und einige cm länger stricken …

Material: 

  • Baumwolle (60%) mit Wolle (40%) LL =130 m/50 g
  • Cotton Glanz 72% Baumwolle und 28 % Viskose LL 100 m/50g

Maschenprobe:

  • 23 Maschen und 34 Reihen = 10 x 10 cm mit Nadeln Nr. 3

Größe:

  • 62/68
  • Maße: 25 cm in der Breite und 30 cm in der Höhe
  • Bis Raglananfang: vorne und hinten 20 cm, Ärmel 18 cm

Verwendete Techniken und Muster:

Streifenfolge: 

    • 8 Reihen blau und 8 Reihen maigrün glatt rechts

 Einstrickmuster Segelschiff:

x
x
x x
x x
x x x
x x x
x x x x
x x x x
x x x x x
x x x x x
x x x x x x
x x x x x x
x x x x x x x
x x x x x x x x x x x x x x x x x
x x x x x x x x x x x x x x x x
x x x x x x x x x x x x x x x
  • Von der Spitze des Segels zum Heck mit einer Kontrastfarbe eine Linie sticken, evtl. Knopf als Skipper annähen und aus Wollfäden mit einem Teppichknüpfknoten so etwas wie eine Windfahne setzen. Das Segelboot auf der Rückseite etwas größer stricken.

 Anleitung:

Vorder- und Rückenteil:

    • 118 M anschlagen und 4 Rippen kraus in blau stricken, dann glatt re weiterstricken und dabei an der rechten Seite 2 M kraus und an der linken Seite 4 M kraus re stricken (für eine Jungenjacke, sonst umgekehrt).
    • Streifenfolge mit maigrün beginnen.
    • Nach 7 Streifen + 4 R die Abnahmen für die Armlöcher stricken: 26 M stricken, 8 M abketten, 48 M stricken, 8 M abketten und dann noch 28 M stricken = 102 M.
    • Die linke Reihe nichtstricken, Arbeit ruhen lassen – Fäden nicht abschneiden.

Ärmel:

    • Mit 36 M in maigrün beginnen, 4 Rippen kraus, dann glatt re weiter in blau.
    • Zunahmen: 5 x 2 M in der 8., 18., 28., 38. + 48. Reihe = 46 M. Insgesamt 6 Streifen + 4 Reihen blau, dann auf jeder Seite 4 M abnehmen (Rückreihe nicht stricken), = 38 M.
    • Arbeit stilllegen.
  •  In die Armlöcher die Maschen der Ärmel mit auf die Rundnadel nehmen, 1 Reihe links stricken (ist ein wenig eng, geht aber!).
  • Nun mit dem Raglan beginnen: 23 M stricken,* 2 M rechts verschränkt zusammenstricken (hinten einstechen) 1 M re – nun fängt der Ärmel an: 1 M re, 2 M rechts zusammenstricken( vorne einstechen)*, diese Raglanabnahmen immer dort vornehmen, wenn 2 verschiedene Teile zusammentreffen =pro Reihe 4 mal = 8 M weniger!
  • Die Rückreihe immer links ohne Abnahmen, auf die Krausmaschen am Anfang achten.
  • Solange stricken bis die Maschen der Ärmel verbraucht sind= 15 mal!
  • Nun für den Halsausschnitt auf der rechten Seite 4 Maschen stilllegen (mit einem Umschlag wenden), auf der linken Seite 6 Maschen stilllegen, dann noch einmal 2 Maschen und 1 mal 1 Masche stilllegen.
  • Dabei die Raglanabnahmen wo es geht weiter vornehmen.
  • Nach allen Stilllegungen in einer Linksreihe die stillgelegten Maschen wieder stricken, dabei den Umschlag mit einer folgenden Masche zusammenstricken, um Löcher zu vermeiden.
  • Auf der rechten Seite genauso verfahren, nur 1 Rippe kraus stricken, abketten, der Faden muss auf der rechten Seite sein, nun mit der letzten Masche die Häkelkante für die Knopfleiste beginnen = 1 Reihe feste Maschen und in der 2. Reihe die Knopflöcher nach Wahl und Knopfvorrat setzen, dazu 3 oder 4 Luftmaschen häkeln und 1 oder 2 Maschen überspringen (je nach Knopfgröße).
  • Wer es möchte – Taschen einstricken, dazu 20 – 22 Reihen rechts und links der Vorderkante 12 Maschen isolieren und 3 Rippen kraus stricken abketten.
  • Für den Taschenbeutel: 14 Maschen glatt rechts 20 – 22 Reihen glatt rechts stricken und in die entstandenen Lücken einsetzen, dabei die 1. und letzte Masche des Taschenbeutels mit einer Masche des Vorder- und Rückenteils zusammenstricken (gibt dann keine Löcher!).

Angelika Rudolph

(03.06.2007)

Was ist deine Meinung dazu?