Waben und Rauten Socken

wabenrautensocken2

Die Socken sind passend für die Schuhgröße 39 gestrickt.

 

 

Garn: 4-fädiges Sockengarn, ca. 70g. Hier wurde Schachenmayr nomotta Regia 4-fädig, Farbe 1991 (hellgrau meliert) benutzt (210 m / 50 g).
Nadeln: 2,5 mm
Maschenprobe: 36 Maschen x 40 Reihen = 10 cm x 10 cm im Gittermuster
Verwendete Techniken: Grundtechniken des Sockenstrickens, einzelne Maschen verkreuzen (kann ohne Zopfnadel ausgeführt werden)
Schwierigkeitsgrad: mittel
Zubehör: evtl. Zopfnadel zum Verkreuzen, stumpfe Stopfnadel zum Fäden vernähen
Hinweise zum Muster
Das Muster ist ein Gittermuster aus verkreuzten rechten Maschen, die dabei Waben und Rauten auf einem Hintergrund aus linken Maschen formen. Weil immer nur zwei Maschen auf einmal miteinander  verkreuzt werden, kann man die Verkreuzungen mit oder ohne Zopfnadel (ZN) ausführen. Und so geht‘s:
1 rechte Masche nach links verkreuzen mit Zopfnadel: 1 M auf die ZN nehmen und vor die  Arbeit legen, 1 M mustergemäß re oder li stricken, dann die M von der ZN re stricken
1 rechte Masche nach rechts verkreuzen mit Zopfnadel: 1 M auf die ZN nehmen und hinter die  Arbeit legen, 1 M re, dann die M von der ZN mustergemäß re oder li stricken
1 rechte Masche nach links verkreuzen ohne Zopfnadel:  2 M einzeln wie zum Rechtstricken  abheben, die Spitze der linken Nadel durch beide abgehobenen M von rechts nach links  führen und die M zurück auf die linke Nadel nehmen, 1 M mustergemäß re oder li stricken, 1 M re stricken
1 rechte Masche nach rechts verkreuzen ohne Zopfnadel: 2 M gemeinsam wie zum  Rechtsstricken abheben (wie beim 2 M re zus str), die Spitze der linken Nadel durch beide  abgehobenen M von links nach rechts führen und die M zurück auf die linke Nadel  nehmen. Die beiden M sind jetzt verdreht (verschränkt) auf der linken Nadel und werden  nun verschränkt abgestrickt, also durch das hintere Maschenglied, damit sie wieder richtig  herum werden. Die erste M re verschränkt, die zweite M mustergemäß re verschränkt oder li verschränkt stricken.
Anleitung
Anleitungen für die Ferse und die Spitze sind hier nicht enthalten. Nach Belieben Ferse mit Fersenwand (Käppchenferse, Hufeisenferse, Herzchenferse) oder Ferse mit verkürzten Reihen (z.B. Bumerangferse) und Spitze nach Wahl stricken.
Anschlag: Für Schuhgröße 38-40 60 Maschen anschlagen und zur Runde schließen. Für kleinere oder größere Größen entsprechend weniger oder mehr Maschen anschlagen. Die Maschenzahl sollte durch 6 teilbar sein.
Bündchen: 10 Runden im 2-2-Rippenmuster (2 M re, 2 M li) stricken
Schaft: In der letzten Bündchen-Runde gleichmäßig verteilt 6 M zunehmen -> 66 M insgesamt. Auf 4 Nadeln eines Nadelspiels verteilen, so dass auf jeder Nadel ein Vielfaches von 6 M sind (18 – 18 – 18 – 12). Dann im Gittermuster nach Strickschrift A stricken. Dabei einmal die Maschen rechts vom rot-umrandeten Mustersatz, 9 mal den Mustersatz und einmal die Maschen links vom Mustersatz stricken. Ein Mustersatz umfaßt 16 Runden. In der Strickschrift sind nur die ungeraden Runden gezeichnet. In den geraden Runden alle M stricken, wie sie erscheinen.
52 Runden ab Bündchen = 3 Mustersätze + 4 Rd in der Höhe stricken.
Ferse: Über die hinteren 32 M nach Wahl stricken.

Fuß: Nach der Ferse in der 1. Rd an der Sohle 2 M abnehmen -> 64 M insgesamt (+ ggf. noch Spickelmaschen). Die Maschen so einteilen, dass 34 M für den Oberfuß und 30 M für die Sohle benutzt werden. Die Sohlen-Maschen glatt rechts, die Oberfuß-Maschen nach Strickschrift B ab der 5. Runde stricken. Dabei einmal die Maschen rechts vom rot-umrandeten Mustersatz, 5 mal den Mustersatz und einmal die Maschen links vom Mustersatz stricken. Auch hier sind wieder nur die ungeraden Runden gezeichnet. In den geraden Runden alle M stricken, wie sie erscheinen.
In der Strickschrift sind außerdem die erste und die letzte Sohlen-Masche auch mit eingezeichnet, weil sie bei einigen Verkreuzungen mit benutzt werden.
60 Runden ab Ferse stricken (= einmal die 5. bis 16. Rd des Mustersatzes + 3 ganze Mustersätze) oder bis die gewünschte Fußlänge erreicht ist.
Spitze: 1 Runde glatt rechts stricken. Dabei bei den Oberfuß-Maschen gleichmäßig verteilt 4 M abnehmen, so dass wieder 60 M auf den Nadeln sind. Danach Spitze nach Wahl stricken.Fäden vernähen.

Viel Spaß beim Stricken!

About Andrea

Ravelry: DreaK

Was ist deine Meinung dazu?