Trachtensocke

trachtensockebear

für die Größe 37/39

 

Material: Sockenwolle (dünn): 420m auf 100g Mischwolle (75% Schurwolle, 25% Polyamid), einfarbig hell, etwas dunkle Sockenwolle für den Schaftrand, 2 Schmuckknöpfe

Maschenanschlag (möglichst mit doppeltem Faden):
Je Söckchen 3Maschen anschlagen. In der ersten Reihe (= Rückreihe) die 3 Maschen links abstricken, wenden. In der zweiten Reihe (= Hinreihe) 1M rechts stricken, 1M rechts verschränkt zunehmen ( der Arbeitsfaden liegt hinten, den Querfaden zwischen zwei Maschen mit der linken Nadel von vorn nach hinten aufnehmen, in den hinteren Schlingenteil mit der rechten Nadel einstechen, den Faden durchholen, den Querfaden von der linken Nadel gleiten lassen), 1M rechts stricken, 1M rechts verschränkt zunehmen, 1M rechts stricken, wenden. In der dritten Reihe (= Rückreihe) die fünf Maschen links abstricken, wenden. Nun in Hinreihen in Rechtsmaschen und Rückreihen in Linksmaschen weiter stricken, wobei immer in den Hinreihen nach der ersten und vor der letzten Masche je eine weitere Masche rechts verschränkt zugenommen wird. In der 14. Reihe (Hinreihe) dann auch in der Mitte (zwischen 12. und 13. Masche) eine Masche rechts verschränkt zunehmen, so dass insgesamt am Ende der Reihe 28 rechte Maschen auf der Nadel sind. Nun weitere 28 Maschen dazu anschlagen. Die Maschen auf ein Nadelspiel mit 4 Nadeln verteilen oder auf 2 Rundstricknadeln für „TwoSocksInOne“ und in Runden im Karomuster weiterstricken.

Musterteil:
Ein Mustersatz besteht aus 4M rechts, 4M links im Wechsel über 4 Runden und dann genau um 4M versetzt über 4 Runden 4M links, 4M rechts, so dass ein Karomuster entsteht. Es werden nun 4 Musterblöcke = 32 Runden gestrickt, dann wird die vordere Maschenhälfte (mit der zu Beginn gestrickten Dreieckspitze) still gelegt und mit der hinteren Hälfte eine Ferse im Perlmuster gestrickt (1M rechts, 1M links, in der Rückreihe dann die rechts erscheinende Masche links und die links erscheinende Masche rechts abstricken).

Ferse mit verkürzten Reihen stricken:
Hinreihen und Rückreihen im Perlmuster stricken, dabei jeweils die erste Masche wie zum links stricken abheben und nicht stricken, sondern den Faden fest nach hinten ziehen, so dass eine doppelte Masche aus Ober- und Unterfaden der abgehobenen Masche entsteht, ab der zweiten Masche wie gewohnt stricken. Am Ende der Reihen die doppelten abgehobenen Maschen NICHT mitstricken, sondern wenden und nächste Reihe stricken. Solange mit abgehobenen Maschen stricken, bis folgende Konstellation entstanden ist: 9 abgehobene Doppelmaschen – 10 abgestrickte Maschen – 9 abgehobene Maschen. Die folgende Hinreihe im Perlmuster abstricken, weiter über die 9 Doppelmaschen, die bis jetzt still gelegte Hälfte der Maschen im Karomuster und wieder 9 Doppelmaschen eine Runde durchstricken. Nun wieder nur mit den Fersenmaschen weiter im Perlmuster stricken. Dazu eine Masche als Doppelmasche abheben, bis zum Ende der 10 Mittelmaschen stricken, wenden, wieder eine Doppelmasche abheben, bis zum Ende der Reihe stricken, die dortige Doppelmasche mit abstricken und die nachfolgende einfache Masche auch abstricken, wenden. Nun in Hin- und Herreihen jeweils 1 Doppelmasche arbeiten, Reihe abstricken, Doppelmasche am Ende und zusätzliche Einfachmasche abstricken. Auf diese Weise wieder alle Fersenmaschen aufnehmen.

Fußteil: 
Nun mit dem Karomuster über alle Maschen weitere 7 Musterblöcke = 56 Runden stricken. Anschließend die Sockenspitze in glatt rechts oder glatt links fertig stricken.

Bandspitze rechts gestrickt: 
Die Abnahmen erfolgen am Beginn jeder Hälfte durch Abheben der zweiten Masche und überziehen derselben über die dritte abgestrickte Masche und am Ende der Hälfte durch Zusammenstricken der zweit- und drittletzten Masche. Die letzte Masche der Hälfte normal abstricken. Dann bei der anderen Hälfte ebenso in Abnahmen arbeiten. Die Abnahmen an der Fußspitze in 10 Runden jede zweite Runde rechts und links des Fußteils, dann in jeder Runde arbeiten, bis noch 8 Maschen übrig sind, diese dann zusammen ziehen und Fäden vernähen.

Die fertigen Söckchen am Schaftrand und über die Dreieckspitze mit dunklem Garn mit einer Runde fester Maschen umhäkeln und dann eine Runde Mäusezähnchen häkeln ( 1feste Masche, 3 Luftmaschen, diese in die Feste Masche häkeln und weiterhäkeln).

Die Dreieckspitze umschlagen und mit Schmuckknopf am Schaft festnähen.

Was ist deine Meinung dazu?