Überraschungsjacke Katharina – als Kurzjacke, Longjacke oder Mantel

Überraschungsjacke Katharina

Warum versteckt sich hinter der Jacke eine Überraschung? Je nach dem,
wie viel Garn man da hat, wird diese entweder eine kurze oder lange Strickjacke.

Material:

  • 1000g Prinzess (Junghans) Farbe Kupfer (ein Bändchengarn)
  • und dazu eine Rundstricknadel Nr. 4 (ich stricke immer mit dünneren Nadeln als empfohlen!!!)
  • ein Nadelspiel Nr. 4 und Verschlussclips oder große Knöpfe

 

 

Los gehts: 

  • 40M anschlagen und ca. 30cm glatt rechts stricken
  • Strickstück stilllegen
  • dieses Strickstück noch einmal stricken, wieder stilllegen
  • 80M anschlagen und gleichlang der beiden anderen Stücke stricken
  • die Strickstücke wie folgt auf die Rundstricknadel legen: schmales Stück mit 40M, breites Stück mit 60M, schmales Stück mit 40M  Rundstricknadel beiseite legen

 

  • 60 M mit Nadelspiel anschlagen und auf vier Nadeln verteilen
  • gewünschte Ärmellänge als Schlauch stricken
  • nach der gewünschten Länge alle Maschen locker abketten
  • den Ärmel noch ein zweites mal stricken

nun wieder zur Rundstricknadel und den darauf befindlichen 3 Teilen greifen und über alle 160 Maschen glatt rechts stricken, bis die
Wolle aufgebraucht oder die gewünschte Jackenlänge erreicht ist und  die Maschen locker abketten.

 

Schlußarbeiten: Schulter- und Ärmelnähte schließen sowie die Verschlußclips anbringen

Wer möchte, kann noch einen Kragen anbringen, dafür 80-100M aus dem Hals- und
Ausschnittbereich aufnehmen und im Bündchenmuster oder glatt rechts ca. 10cm
stricken. Möglich ist ein Kragen mit verkürzten Reihen oder mit normalen Reihen.

Nun ist die Jacke fertig und die Überraschung gelungen.
Ich finde, für eine Wolle, wie ich sie verwendet habe, ist diese Art die
einfachste, Muster oder Strickfehler sind sowieso nicht zu erkennen, seitliche
Abnahmen nicht notwendig, es wird ja ein Kuschelmantel!

Categories: Jacken Tags: ,

Was ist deine Meinung dazu?