Anatomische Ferse

ferseanatomisch

Designerin:

Anatomische Ferse mit Käppchen in verkürzten Reihen. Ausgehend von der Ferse dieser Socken von Anniken Allis, Zwickel in Anlehung an das Buch  „Handarbeiten wie zu Großmutters Zeiten“

Anleitung:

Schaft:

  • wie üblich stricken.

Fersenwand:

  • So viele Reihen wie Maschen auf einer Nadel stricken.B
  • ei einer ungeraden Zahl eine Reihe mehr stricken. bei 56M also 14R, bei 60M 16R).
  • Die erste und letzte Masche als Randmasche stricken, die zweite und vorletzte Masche immer rechts stricken.
  • Gestrickt wird über Nadel 1 und 4.

Käppchen:

  • In verkürzten Reihen arbeiten.
  • Auf Nadel 1 die Hälfte der Maschen abstricken, eine weitere Masche stricken, wenden, erste Masche überziehen und Nadel stricken.
  • Auf Nadel 4 wiederholen.
  • In jeder weiteren Reihe dann eine Masche mehr stricken, bis alle Fersenmaschen in Arbeit sind.
  • Bei ungerader Maschenanzahl in der ersten Reihe abrunden (bei 56M also 8M stricken, dann wenden; bei 60M ebenfalls 8M stricken).

Zwickel:

  • In der nächsten Runde pro Randmasche aus der Fersenwand eine Masche aufnehmen.
  • Die nächste Runde ist dann eine Abnahmerunde.
  • In jeder dritten Reihe weitere Abnamen arbeiten, bis die ursprüngliche Maschenzahl wieder erreicht ist.
  • Damit die Ferse  anatomischer  wird, die Abnahmen im unteren Fußbereich arbeiten.
  • Die Abnahmereihe wird dann so gestrickt:
    • Nadel 1: eine Masche weniger als die Hälfte der Maschen stricken,
    • die nächsten beiden Maschen rechts überzogen zusammenstricken,
    • Rest rechts
    • Nadel 2 und 3 stricken.
    • Nadel 4: stricken bis eine Maschen mehr als die Hälfte vorhanden ist.
    • Zwei Maschen zusammen stricken, Rest rechts.
    • Bei ungerader Maschenzahl in der ersten Reihe aufrunden (bei 56M also auf Nadel 1 zunächst 6M stricken, bei 60M 7M stricken)-

Was ist deine Meinung dazu?