Dieses Muster ist aus meiner Liebe zu Strümpfen und Blättern geboren.

Der Name Zitronenmelisse ist der schönen Pflanze Melisse gewidmet – beim ersten Tragen der Strümpfe mit dem Rock, erinnerte es mich an die ersten Frühlingstage, wo das Wetter warm ist.

DIe Zitronenmelisse eignet sich perfekt fürTees und ich mag diese Eisteeversion …

die englische Orginalversion ist bei Ravelry oder im Blog von Lotta zu finden …

Material:
100g Zauberwiese sowie 10 g Zauberball für die Manschette, Rundstricknadel 2,5 mm, 1 cm breites elastisches Band für die Manschette, Stopfnadel,
Maschenprobe: 34 Maschen = 10 cm

Die Strümpfe sind gestrickt für die Größe 40

Hinweis:  Das Muster ist für Rundstricknadeln geschrieben. Wenn man es mit dem Nadelspiel stricken möchte, sind die Nadeln 1 und 2 der Musterbeginn und die Nadeln 3+4 folgen.

Abkürzungen …Abbreviations:
k – knit 1 Masche rechts
p – purl1 Masche links
k2tog – knit two together2 Maschen zusammenstricken
ssk – slip, slip, knit2 Maschen überzogen zusammen stricken
YO – yarn over1 Umschlag
M1 – make 1 stitch1 Masche zunehmen
sl1 – slip one knit wise1 Masche abheben
psso – pass slipped stitch overabgehobene Masche überziehen

Zehen:
24 Maschen anschlagen; 12 auf jeder Nadel mit dem magischen Maschenanschlag
alle Maschen stricken
Reihe 1: Nadel 1 1 Masche rechts, 1 Masche zunehmen, stricken bis zur letzten Masche, 1 Masche zunehmen, 1 Masche rechts stricken
Nadel 2 gegengleich zur Nadel 1
Reihe 2: rechts stricken, ohne Zunahmen
Reihe 3: wie Reihe 1 – bis insgesamt 64 Maschen auf den Nadeln sind, 32 je Nadel

Fuß:
Nadel 1 – erste Reihe von der Chart A stricken und die Maschen von Nadel 2 für die Sohle rechts stricken

Nun die Chart A auf der Nadel 1 stricken, die Maschen der Nadel 2 immer glatt rechts arbeiten für die Sohle.

Das Muster der Chart A sooft wiederholen, wie es für die Länge benötigt wird – bei der angegebnen Größe 3 x. Die letzte Reihe der Chart A unbedingt markieren.

Die Ferse:
die Ferse wird über die Nadel 2 gearbeitet, die Nadel 1 wird ruhen gelassen

Reihe 1: (Vorderseite) stricken, die letzte Masche umwickeln, Arbeit drehen
Reihe 2: (Rückseite) links die letzte Masche, umwickeln, Arbeit drehen
Reihe 3: (Vorderseite) die Masche stricken, vor dem eingewickelten Stich, nächste Masche
umwickeln, Arbeit drehen
Reihe 4: (Rückseite) links die Masche vor der umwickelten, nächste Masche umwickeln,
Arbeit drehen
Wiederholen der Reihen 3 und 4, bis in der Mitte 8 Maschen sind und seitlich jeweils 12 gewickelte Maschen

Reihe 25: (Vorderseite)

(Grundprinzip der Bummerangferse)

Das Bein:
nun wird wieder die Chart A auf beiden Nadeln gearbeitet – stetig wiederholen

Beendet wird die Chart A mit der Reihe 4. Die Reihe 5 wird auf Nadel 1 2 x gestrickt sowie auf der Nadel 2 1 x, dann folgt die erste Reihe der Chart B. Auf der Nadel 1 wird die Chart A weitergearbeitet bei der 2. Nadel abwechselnd Chart A, Chart B und Chart A.

Auf der Nadel 1 sind nun 32 Maschen und auf der Nadel 2 48 Maschen – arbeiten Sie weiter, bis etwa 2,5 cm vor Ende der notwendigen Höhe erreicht sind.

Manschette:
alle Maschen ca. 3 cm stricken, die nächste Reihe wie folgt arbeiten:

2 Maschen zusammen stricken, 1 Umschlag

wieder alle Maschen 3 cm stricken, dann alle Maschen locker abketten, den Faden abschneiden, aber ca. 50 cm Faden am Strickstück belassen

Fertigstellung:
Schneiden Sie das Gummiband zu mit einer kleinen Überlappung – hier 0,25 inch entsprechen rund 0,6 cm. Zusammen nähen zu einem elastischen Ring und entsprechend in die Manschette einarbeiten.

viel Spaß beim Tragen …

Print Friendly