Diese Mützenanleitung ist sehr leicht an unterschiedliche Größen anpassbar. Auch unterschiedliche Garnstärken sind kein Problem! Das kann auch ein Anfänger! Das Gute ist, dass man die Mütze anprobieren kann – besonders, wenn man mit 2 Rundstricknadeln strickt – da sieht man dann, ob es passt.

Die Größenanpassung passiert dadurch, dass man entsprechend viele oder wenige Maschen zwischen den Zöpfen strickt. Das kann man aber auch erst während des Strickens entscheiden. Also : einfach losstricken und anprobieren!

Garn: Venus von Katia

Maschenprobe: 17M/10cm

Nadeln:

3,5mm – Nadelspiel oder Rundstricknadeln nach persönlicher Vorliebe, auf jeden Fall werden 2 Sockennadeln benötigt, um den i-Cord anzustricken

Größe: S (M,L)
 

Falscher Zopf über 3 Maschen (beschrieben für offene Arbeit – hin und rück)

1. Reihe: 1 Masche rechts abheben, 2 Maschen rechts, die abgehobene Masche überziehen

2. Reihe: 1 Masche links, 1 Umschlag, 1Masche links

3. Reihe: 3 Maschen rechts

4. Reihe: 3 Maschen links

 

Hinweis: In der 1. Reihe verändert man die Anzahl der Maschen – in der folgenden Rückreihe wird das dann durch den Umschlag wieder ausgeglichen.

 

Mütze stricken:

8 Maschen anschlagen

1. Reihe: 1 Reihe rechts, zur Runde schließen

2. Reihe: Maschen verdoppeln, aus jeder Masche 2 Maschen rechts heraus stricken (16 Maschen)

3. Reihe: rechts

4. Reihe: *1re, 1 verdoppeln* (24 Maschen)

5. Reihe: rechts

6. Reihe *1 re abheben, 2 re, abgehobene Masche überziehen, 1 M links aus dem Querfaden verschränkt stricken* 8 mal wiederholen (Achtung – das gibt obwohl man 8 Maschen zugenommen hat man nur 24 Maschen wegen der überzogenen Maschen!)

7. Reihe: *1 re, 1Umschlag, 1 re, 1 links* 8 mal wiederholen (jetzt sind es 32 Maschen!)

8. Reihe:  *3 re, 1li,   1 M links aus dem Querfaden verschränkt stricken* 8 mal wiederholen (40 Maschen)

9. Reihe: *3 re, 2li* 8 mal wiederholen

10. Reihe: *1re abheben, 2M re, die abgehobene M überziehen, 1 li,  1M links aus dem Querfaden verschränkt stricken, 1 li* 8 mal wiederholen

Dieses Prinzip jetzt fortsetzen – in jeder 2. Reihe wird innerhalb der linken Maschen 1 Masche zu genommen bis man 6 (7,8) Maschen zwischen den Zöpfen hat. Je nach gewünschte Größe könnte man auch noch mehr Maschen zu nehmen.

Dann gerade arbeiten ohne weitere Zunahmen bis insgesamt 10 (11,12) Verzopfungen gestrickt wurden. Auch hier kann man mehr oder weniger Verzopfungen stricken, um die Mütze der gewünschten Größe anzupassen.

In der Reihe, in der die rechte Masche übergezogen wird, 4 Maschen vor dem Reihenende enden. Hier beginnt jetzt der Ausschnitt für das Gesicht, der mit einem i-Cord-Rand versehen wird.

 mütze6

 

Dazu werden aus der nächsten Masche 4 Maschen heraus gestrickt. Diese Maschen bleiben auf der  linken Nadel. Jetzt kommen die Sockennadeln zum Einsatz! Dann 3 Maschen rechts stricken, die nächsten beiden Maschen rechts zusammen stricken. Die Maschen zurückschieben. Die 4 Maschen auf der rechten Nadel wieder rechts stricken, die letzte Masche wiederum wieder mit der nächsten Masche des Mützenrandes zusammen stricken.

Fortfahren bis noch 4 Maschen vor 4 verbliebenen Zöpfen vorhanden sind. Die Maschen des i-Cords abketten.

Faden abschneiden.

Jetzt mit einer Rückreihe bei den verbliebenen Maschen fortfahren.

An beiden Rändern wird der schöne Rand gearbeitet – die beiden Maschen werden in der Rückreihe abgehoben und in der Hinreihe rechts gestrickt.

Die Maschenaufteilung ist wie folgt: 2 Randmaschen 0 (1,2) Maschen links, *1 Falscher Zopf, 6 (7,8) Maschen links*, 1 Falscher Zopf, 0 (1,2) Maschen links, 2 Randmaschen.

Nach zwei Verzopfungen teilt man die Arbeit in der rückwärtigen Mitte und beendet zunächst eine Seite.

mütze5

Von den 4 linken Maschen der hinteren Teilung werden auch wieder die ersten zwei als Randmaschen gearbeitet.

Nach weiteren 5 (6,7) Verzpfungen beginnt man in jeder zweiten Rückreihe, von den mittleren linken Masche eine abzunehmen – dazu einfach 2 Maschen rechts zusammenstricken. Sind noch 4 linke Maschen zwischen den beiden falschen Zöpfen, dann nimmt man in jeder Reihe eine davon ab.

Das Stricken endet mit einer Rückreihe. Jetzt wird noch eine Kante als Abschluss gestrickt. Dazu die ersten 4Maschen rechts stricken. Dazu wieder eine Sockenstricknadel nehmen. Die Maschen zum Anfang zurückschieben, 3 Maschen rechts, die nächsten Masche mit der Masche der Ohrenklappe überzogen zusammen stricken. So fortfahren bis alle Maschen aufgebraucht sind. Die letzten 4 Maschen mit einem Faden zusammenziehen.

Jetzt noch die zweite Ohrenklappe gegengleich stricken.

Falls ein Knopfloch gewünscht wir, sollte man das arbeiten, wenn man bereits die linken Maschen abnimmt.

Die „Ohrenklappen“ können aber auch länger gestrickt werden als Schal. Wenn der Schal breiter gewünscht wird, dann kann man nach der Teilung beginnen, Maschen zu zunehmen in dem mittleren Part mit linken Maschen.

mütze7

 

Print Friendly