Maggie

Dieser Schal bezaubert durch seine ungewöhnliche Formgebung und durch den dicken, beidseits gleichen Zopf im Patentmuster. Eine Maschenprobe ist nicht erforderlich – die Größe kann man mit etwas Strickerfahrung leicht anpassen.

IMG_0626_Fotor

Material:

  • 200g Alpaka-Queen von Schoppel-Wolle (50% Wolle, 50% Alpaka, LL 200m = 100g)
  • Stricknadel 5,5mm
  • Zopfnadel passender Strärke (oder Hilfsnadel)

Patentzopf:

Der Zopf wird über 12 Maschen gearbeitet.

  1. Reihe: *1Masche mit dem Umschlag zusammen rechts abstricken, 1 masche mit Umschlag wie zum Rechtsstricken abheben* 6 mal wiederholen
  2. – 24. Reihe wie 1. Reihe
  3. Reihe: 6 Maschen (mit den 3 Umschlägen) auf eine Hilfsnadel setzen, die nächsten 6 Maschen im Muster stricken, dann die Maschen von der Hilfsnadel im Muster stricken.
  4. Reihe: wie 1. Reihe

Diese 26 Reihen immer wiederholen.

Allgemeiner Hinweis:

Die erste und letzte Masche einer jeden Reihe werden immer rechts abgestrickt, damit ein Knötchenrand entsteht.

P1060447_Fotor

Anleitung für den Schal:

Es werden 14 Maschen angeschlagen.

In der ersten Reihe wird nach der Randmasche mit *1 Masche rechts, 1 Masche links* bis zum Ende der Reihe fortgefahren. In der nächsten Reihe wird nach der Randmasche *1 Masche rechts gestrickt, 1 Masche mit Umschlag wie zum Rechtsstricken abgehoben* (das ist die Einstiegsreihe in den Patentzopf).

Nun folgt ein Abschnitt, in dem beidseits des Zopfes zugenommen wird, um den Schal zu verbreitern.

In der ersten Zopfmusterreihe nimmt man vor und nach dem Muster jeweils eine Masche zu, indem man den Querfaden verschränkt abstrickt. In der Rückreihe strickt man die zugenommenen Maschen rechts ab.

Man nimmt noch in der 3., 5., 7. Und 9. Reihe jeweils eine Masche vor und nach dem Zopf zu. Auf jeder Seite des Zopfes sind nun 5 Maschen.

Auf einer Seite des Zopfes bleiben diese 5 Maschen jetzt immer gleich, auf der anderen Seite des Zopfes nimmt man noch weiter zu, aber nicht mehr in jeder 2. Reihe. Ab jetzt nimmt man in jeder 4. Reihe zu. So verfährt man, bis man insgesamt 54 Maschen hat: Randmasche, 35 Maschen, 12 Maschen Zopf, 5 Maschen, Randmasche

Jetzt erfolgt ein Stück gerade – ohne Zunahmen und zwar 78 Reihen (bzw. 3 Zopf-Mustersätze).

Dann beginnen die Abnahmen, die man spiegelgleich zum Beginn ausführt: also jede 4. Reihe strickt man vor dem Zopf 2 Maschen zusammen bis nur noch 5 Maschen vor dem Zopf auf der Nadel sind. Dann beideseits des Zopfes in jeder 2. Reihe abnehmen bis nur noch insgesamt 14 Maschen da sind.

Diese Maschen abketten, Fäden verstechen und fertig!

IMG_0624_Fotor

Was ist deine Meinung dazu?