Schalmütze Taran

Diese Mütze ist für ca. 12/18 Monate. Will man die Größe verändern, so wäre eine Idee, einfach etwas dickeres Garn zu nehmen (6faches Sockengarn z.B.) oder 8 Maschen mehr anzuschlagen. 

Material:

  • ca. 60g 4fach Sockengarn (ich habe Comfort Sockengarn mit Kaschmir verwendet)
  • Rundstricknadeln oder Nadelspiel 2,75mm
  • evtl. 1 Maschenmarker (bei Bedarf)

Anleitung:

  • 120 Maschen anschlagen und 2rechts – 2 links in Runden stricken.
  • nach 15 Runden kommt eine Abnahme-Runde: man strickt folgendermaßen: *2re, 2li, 2re, 2 links zusammenstricken*. Man hat dann 105 Maschen
  • nun strickt man 15 Runden *2re, 2li, 2re, 1 li*
  • dann kommt die nächste Abnehmrunde, in der jetzt die verbliebenen doppelten linken Maschen zusammen gestrickt werden: 2re, 2links zusammen, 2 re, 1 li*. Man hat noch 90 Maschen.
  • Danach noch 10 Runden stricken in *2re, 1li*
  • Nun folgen 4 Reihen in glatt rechts.
  • Ab jetzt arbeitet man nicht mehr in Runden, sondern in offener Arbeit in glatt rechts (Hinreichen rechts, Rückreihen links).  In der ersten Reihe nimmt man die ersten 4 Maschen am Reihenanfang ab.
  • Dann werden am Anfang der folgenden 2 Reihen jeweils 2 Maschen abgenommen.
  • Schließlich noch viermal am Anfang jeder Reihe jeweils 1 Masche abnehmen. Man hat nun insgesamt noch 78 Maschen
  • Über diese 78 Maschen strickt man glatt rechts bis man 16cm erreicht hat (gemessen vom Beginn des glatt rechts gestrickten Teils.
  • Nun kommt der „Oberkopf“-Teil.
  • Dazu strickt man wie für eine Käppchenferse immer in der Mitte hin und her und jeweils mit einer Masche von den Seitenteilen zusammen. Die Maschenaufteilung ist wie folgt: 30 Maschen an der Seite, 18 Maschen in der Mitte.
    Man strickt also in der ersten Hin-Reihe 47 Maschen, die nächsten beiden Maschen werden überzogen zusammen gestrickt, die Arbeit wird gewendet. Die erste Masche abheben, dann 16 Maschen stricken und die nächsten beiden Maschen links zusammen stricken. Wenden.
    So strickt man immer hin und her, bis vom Rand keine Maschen mehr übrig sind, man hat nur noch 18 Maschen auf der Nadel.

  • Nun nimmt man aus dem vorderen Rand der Mütze für die Blende Maschen auf, so dass man dann insgesamt (mit den verbliebenen 18 Maschen) 124 Maschen hat.
  • Über diese Maschen strickt man in Runden 10 Runden 2 rechts, 2 links. Zur Vereinfachung kann man sich den Rundenanfang mit einem Maschenmarker kennzeichnen. Dann wird eine Reihe rechts gestrickt über alle Maschen (das ist die Runde für das Falten der Blende) gefolgt von weiteren 10 Runden 2 rechts, 2 links. Die Maschen sorgfältig und gleichmäßig abketten.
  • Die Blende umklappen und annähen. Die restlichen Fäden verstechen – fertig!
  • Jetzt kann es Winter werden.

Was ist deine Meinung dazu?