Dino-Mütze

Aus bunten Wollresten schnell genadelt – eine witzig Mütze für kleine Dino-Bändiger. Man strickt zuerst die Zipfelmütze und nachträglich werden die Zacken angestrickt.

Material:

  • ca. 50g Garn für Nadelstärke 3,5 in der Hauptfarbe, ca. 15 g in der Farbe für den Bund und Reste für die Dino-Stacheln
  • Rundstricknadeln 3,5mm oder Nadelspiel

Maschenprobe: 25 Maschen/35 Reihen auf 10cm

Größe: ca. 46-48cm Umfang

Anleitung:

  • 96 Maschen in der gewünschten Bundfarbe anschlagen und 20 Runden in 2 rechts, 2 links – Rippen stricken
  • Jetzt 30 Runden glatt rechts stricken.
  • Nun beginnen die Abnahmen für den Zipfel. In der folgenden Runde wie folgt wiederholen: * 10 Maschen rechts, 2 Maschen rechts zusammen stricken*
  • 8 Runden rechts
  • in der folgenden Runde wie folgt wiederholen: * 9 Maschen rechts, 2 Maschen rechts zusammen stricken*
  • 8 Reihen rechts
  • in der folgenden Runde wie folgt wiederholen: * 8 Maschen rechts, 2 Maschen rechts zusammen stricken*
  • 8 Reihen rechts
  • in der folgenden Runde wie folgt wiederholen: * 7 Maschen rechts, 2 Maschen rechts zusammen stricken*
  • 8 Reihen rechts
  • in der folgenden Runde wie folgt wiederholen: * 6 Maschen rechts, 2 Maschen rechts zusammen stricken*
  • 8 Reihen rechts
  • in der folgenden Runde wie folgt wiederholen: * 5 Maschen rechts, 2 Maschen rechts zusammen stricken*
  • 8 Reihen rechts
  • in der folgenden Runde wie folgt wiederholen: * 4 Maschen rechts, 2 Maschen rechts zusammen stricken*
  • 8Reihen rechts
  • in der folgenden Runde wie folgt wiederholen: * 3 Maschen rechts, 2 Maschen rechts zusammen stricken*
  • 8 Reihen rechts
  • in der folgenden Runde wie folgt wiederholen: * 2 Maschen rechts, 2 Maschen rechts zusammen stricken*
  • 4 Reihen rechts
  • Dann kann man die Farbe wechseln, um eine andersfarbige Spitze zu bekommen. Ich habe dann jeweils am Ende der beiden Rundstricknadeln (bzw. am Ende der 2. oder 4. Nadel des Nadelspiels 1 Masche abgenommen in jeder Runde.

Zacken:

Hinweis: Wer sehr locker strickt, sollte ggf. eine Nadelstärke kleiner wählen für die Zacken, damit die nicht zu labberig werden.

  • Ich habe am Ende des Zipfels begonnen und 10 Maschen aufgestrickt mit der Kontrastfarbe für die erste Zacke, dabei habe ich exakt in einer Masche der Zipfelmütze jeweils aus einer Reihe eine Masche gestrickt.
  • Arbeit wenden, 1 Reihe rechts. Ab jetzt wird kraus rechts gestrickt (alle Reihen rechts)
  • Wenden, am Ende der folgenden Reihe die letzten beiden Maschen rechts zusammen stricken.
  • so fortfahren bis alle Maschen aufgebraucht sind, Faden durch die letzte Masche ziehen.
  • Dann habe ich 3 Reihen ausgelassen und wieder 10 Maschen aufgestrickt. Das wird die nächste Zacke.
  • So lange zacken anstricken, wie man mag.

Alle Fäden verstechen und fertig ist die Mütze!

 

 

 

Was ist deine Meinung dazu?