Socken “Die Dünen von Tinfou”

Material: 100 g Sockengarn und passendes Nadelspiel

Abkürzungen:
U: 1 Umschlag
Ü: 1 Überzug = 1 Masche abheben, 1 Masche rechts stricken, abgehobene Masche überziehen
1 M abh: 1 Masche wie zum Rechtsstricken abheben

Grundmuster:
Runde 1: 1 M re, 1 M li, 3 M re, *2 M re, 1 M li, 3 M re – ab * wiederholen, mit 3 M re beenden.
Runde 2 und alle weiteren geraden Runden: alle M stricken, wie sie erscheinen, Umschläge rechts stricken
Runde 3: 1 M re, U, 1 M li, 1 M re, 1 Ü, *2 M re, U, 1 M li, 1 M re, 1 Ü – ab * wiederholen, mit 3 M re beenden.
Runde 5: 1 M re, U, 2 M li, 1 M re, *1 Ü, 1 M re, U, 2 M li, 1 M re, ab * wiederholen, mit 1 Ü und 2 M re beenden.
Runde 7: 1 M re, U, 3 M li, *1 M re, 1 Ü, U, 3 M li, ab * wiederholen, mit 1 M re, 1 Ü, 1 M re beenden.
Runde 9: wie Runde 1 stricken
Runde 11: 1 M re, 1 M li, 1 M re, 1 Ü, 1 M re, * 1 M re, U, 1 M li, 1 M re, 1 Ü, 1 M re, ab * wiederholen, mit 1 M re, U, 1 M re beenden.
Runde 13: 1 M re, 1 M li, 1 M re, 1 Ü, 1 M re, *U, 2 M li, 1 M re, 1 Ü, 1 M re, ab * wiederholen, mit U, 1 M li, 1 M re beenden.
Runde 15: 1 M re, 1 M li, 1 M re, 1 Ü, U, *3 M li, 1 M re, 1Ü, U, ab * wiederholen, mit 2 M li, 1 M re beenden.
Runde 17: 4 M re, 1 M li, *5 M re, 1 M li, ab * wiederholen, mit 3 M re beenden.
Runde 19: 1 Ü, 2 M re, U, 1 M li, *1 M re, 1 Ü, 2 M re, U, 1 M li, ab * wiederholen, mit 3 M re beenden.
Runde 21: 1 Ü, 1 M re, U, 2 M li, *1 M re, 1Ü, 1 M re, U, 2 M li, ab * wiederholen, mit 3 M re beenden.
Runde 23: 1 Ü, U, 3 M li, *1 M re, 1 Ü, U, 3 M li, ab * wiederholen, mit 3 M re beenden.

Diese 24 Runden immer wiederholen.

Strickschrift:

In allen geraden Reihen werden die Maschen immer so gestrickt, wie sie erscheinen, Umschläge werden rechts abgestrickt.

Anleitung:

Für Socken Größe 39 60 M anschlagen, auf 3 Nadeln verteilen (20 – 20 – 20 M), zur Runde verbinden. 10 Runden im Bündchenmuster stricken (2 M re, 2 M li), in der letzten Reihe gleichmäßig verteilt 2 M zunehmen = 62 M.

Für die Ferse habe ich folgendes Muster verwendet:

Die ersten 32 M auf eine Nadel heben, über die restlichen 30 M die Ferse stricken:

Reihe 1 (RS): 1 M abh, *1 M re, 1 M abh, ab * wiederholen
Reihe 2: 1 M abh, bis zum Ende der Reihe alle M li str
Reihe 3: 1 M abh, *1 M abh, 1 M re, ab * wiederholen
Reihe 4: Wie Reihe 2 stricken.

Diese 4 Reihen wiederholen, bis insgesamt 36 Fersenreihen gestrickt sind – mit einer linken (ungeraden) Reihe beenden.
Reihe 1: 19 M re, 1 Ü, 1 M re, Arbeit wenden.
Reihe 2: 1 M abh, 9 M li, 2 M li zus, 1 M li, Arbeit wenden
Reihe 3: 1 M abh, 10 M re, 1 Ü, 1 M re, Arbeit wenden
Reihe 4: 1 M abh, 11 M li, 2 M li zus, 1 M li, Arbeit wenden

So weiter stricken, bis nur mehr 20 M übrig sind, diese auf 2 Nadeln verteilen.
Die ersten 10 M re str, dann entlang der Ferse 18 M aufnehmen, dazu noch eine im Übergang (29 M)
Die nächsten 32 M nach dem Grundmuster weiterstricken.
Mit einer weiteren Nadel, 1 M für den Übergang aufnehmen und dazu wieder 18 M entlang der Ferse, dazu noch die 10 restlichen M stricken (=29 M)

Auf der 1. Nadel befinden sich jetzt 29 M, auf der 2. 32 M, auf der 3. 29 M.

Nun die Abnahmen wieder wie gewohnt arbeiten, die Spitze ebenfalls nach Wunsch stricken.




Lochmustersocken aus den 50er Jahren

Material: ca. 100 g Sockengarn nach Wunsch, Nadelspiel

Abkürzungen: 
U: 1 Umschlag
Ü: 1 Überzug = 1 M abheben, 1 M rechts stricken, abgehobene Masche überziehen

Grundmuster:
Runde 1: *U, 1 Ü, 2 M re – ab * wiederholen
Runde 2: *2 M re, U, 1 Ü – ab * wiederholen
Runde 3: alle M rechts stricken

Diese 3 Runden immer wiederholen.

Ich habe für mein Sockenpaar nur 48 M angeschlagen, da ich eine etwas dickere Wolle verwendet habe – bei normaler Sockenwolle müsst Ihr auf jeden Fall mehr M anschlagen, ca. 60 dürften reichen – die Maschenzahl sollte durch 4 teilbar sein.

Ferse und Spitze nach Wunsch, ebenso den Fuß in der gewünschten Länge stricken – und fertig sind die 50er-Jahre-Socken!




Dipsy’s New Year’s Day – Socken

Material: 100 g Sockenwolle und passendes Nadelspiel

Abkürzungen: 
U: 1 Umschlag
2 M re zus: 2 Maschen rechts zusammenstricken
1 Ü: 1 Überzug = 1 M abheben, 1 M rechts stricken, abgehobene Masche überziehen
Z6M: Zopf über 6 Maschen = 3 M auf eine Zopfnadel vor die Arbeit legen, nächste 3 M rechts stricken, die 3 Maschen der Zopfnadel rechts stricken

Grundmuster:
Runde 1: *1 M re, U, 2 M re, 1 Ü, 6 M re, 2 M re zus, 2 M re, U, 1 M re – ab * wiederholen.
Runde 2 und alle weiteren geraden Runden: alle M re str
Runde 3: *2 M re, U, 2 M re, 1 Ü, 4 M re, 2 M re zus, 2 M re, U, 2 M re – ab * wiederholen.
Runde 5: *3 M re, U, 2 M re, 1 Ü, 2 M re, 2 M re zus, 2 M re, U, 3 M re – ab * wiederholen.
Runde 7: *4 M re, U, 2 M re, 1 Ü, 2 M re zus, 2 M re, U, 4 M re, ab * wiederholen.
Runde 9: 5 M re, Z6M, 5 M re – ab * wiederholen.

Diese 10 Runden immer wiederholen.
 

Anleitung:

Für Socken Gr. 39 64 M anschlagen und auf 3 Nadeln verteilen (16 – 32 – 16 M), zur Runde verbinden.




Dipsy’s Asymetrischer Zopf-Lochmuster-Schal

Material:

  • 8×50 g „Cora“ Linie 20 von OnLine, ca. 85m/50g
  • Nadeln: #5

Abkürzungen:

2 M re zus: 2 M rechts zusammenstricken

 Ü: 1 Überzug = 1 Masche abheben, eine Masche rechts stricken, abgehobene Masche überziehen

Z6M: 6 M verzopfen = 3 M auf eine Zopfnadel vor die Arbeit legen, nächste 3 Maschen rechts stricken, dann die 3 Maschen der Zopfnadel rechts stricken

 

U: 1 Umschlag

 

 Anleitung: 

 

63 M anschlagen. 

 

Reihe 1: (RS): *7 M re, 3 M li, 2 M re zus, U, 2 M li, 2 M re zus, U, 4 M li, 1 M re, ab * 2x wiederholen. 

 

Reihe 2 und alle weiteren geraden Reihen: Die M so stricken, wie sie erscheinen, U li str. 

 

Reihe 3: *7 M re, 2 M li, 2 M re zus, U, 2 M li, 2 M re zus, U, 5 M li, 1 M re, ab * 2x wiederholen. 

 

Reihe 5: *1 M re, Z6M, 5 M li, 2 M re zus, U, 6 M li, 1 M re, ab * 2x wiederholen. 

 

Reihe 7: *7 M re, 4 M li, 2 M re zus, U, 2 M li, 2 M re zus, U, 3 M li, 1 M re, ab * 2x wiederholen.

Reihe 9: *7 M re, 3 M li, 2 M re zus, U, 2 M li, 2 M re zus, U, 4 M li, 1 M re, ab * 2x wiederholen.

Reihe 11: *7 M re, 2 M li, 2 M re zus, U, 2 M li, 2 M re zus, U, 5 M li, 1 M re, ab * 2x wiederholen.

Reihe 13: *1 M re, Z6M, 4 M li, U, 1 Ü, 2 M li, U, 1 Ü, 3 M li, 1 M re, ab * 2x wiederholen.

Reihe 15: *7 M re, 5 M li, U, 1 Ü, 2 M li, U, 1 Ü, 2 M li, 1 M re, ab * 2x wiederholen.

Reihe 17: *7 M re, 6 M li, U, 1 Ü, 5 M li, 1 M re, ab * 2x wiederholen.

Reihe 19: *7 M re, 3 M li, U, 1 Ü, 2 M li, U, 1 Ü, 4 M li, 1 M re, ab * 2x wiederholen.

Reihe 21: *1 M re, Z6M, 4 M li, U, 1 Ü, 2 M li, U, 1 Ü, 3 M li, 1 M re, ab * 2x wiederholen.

Reihe 23: *7 M re, 5 M li, U, 1 Ü, 2 M li, U, 1 Ü, 2 M li, 1 M re, ab * 2x wiederholen.

 

 

Diese 24 Reihen wiederholen, bis der Schal lang genug ist oder keine Wolle mehr da ist. 😉

 

Für die Fransen so viele Wollfäden wie gewünscht in der gewünschten Länge abschneiden. 

 

Um die Fransen etwas leichter in den Schal einfügen zu können, auf beiden Schmalseiten des Schals eine Häkelreihe anbringen: 1 feste Masche, 3 Luftmaschen, eine feste Masche in die 3. darauffolgende Masche – so weiter bis zum Ende. 

 

In diese Luftmaschen können die Fransen dann gut eingebracht werden – so viele, wie gewünscht, aber vielleicht nicht zu viele. Ich habe für meine Fransen je 5 Strähnen pro Luftmaschenkette verwendet. 

 

Danach noch spannen, und fertig ist das Teil!




Altösterreichischer Lochmustersocken

Material: Sockenwolle nach Wunsch, Nadelspiel – ich habe mein Paar mit Nadeln Nr. 2,5, gestrickt.

Abkürzungen:

U = Umschlag

2 M re zus = 2 Maschen rechts zusammenstricken

2 M re verschr zus = 2 M rechts verschränkt zusammenstricken

1 M re abh = 1 Masche wie zum Rechtsstricken abheben

Ü = 1 Überzug (1 M re abheben, 1 M re stricken, die abgehobene M überziehen)

Grundmuster:

Runde 1: * (U, 2 M re verschr zus) 3x, (2 M re zus, U) 3x, 3 M re, ab * bis zum Ende der Runde wiederholen.

Runde 2: * 1 M re, (U, 2 M re verschr zus) 3x, (2 M re zus, U) 2x, 5 M re, ab * bis zum Ende der Runde wiederholen, mit 4 M re beenden.

Runde 3: * 2 M re, (U, 2 M re verschr zus) 3x, 2 M re zus, U, 7 M re, ab * bis zum Ende der Runde wiederholen, mit 5 M re beenden.

Runde 4: * 3 M re, (U, 2 M re verschr zus) 3x, 9 M re, ab * bis zum Ende der Runde wiederholen, mit 6 M re beenden.

Runde 5: * 1 M re, 2 M re zu, U, 1 M re, (U, 2 M re verschr zus) 3x, 5 M re, ab * bis zum Ende der Runde wiederholen, mit 5 M re beenden.

Runde 6: * 2 M re zus, U, 2 M re zus, U, 1 M re, (U, 2 M re verschr zus) 3x, 4 M re, ab * bis zum Ende der Runde wiederholen, mit 4 M re beenden.

Runde 7: * 1 M re, 2 M re zus, U, 2 M re zus, U, 1 M re, (U, 2 M re verschr zus) 3x, 2 M re, 2 M re zus, U, 2 M re zus, U, 2 M re zus, U, 1 M re, U, (U, 2 M re verschr zus) 3x, 3 M re, ab * bis zum Ende der Runde wiederholen, mit 3 M re beenden.

Runde 8: * 2 M re zus, U, 2 M re zus, U, 3 M re, (U, 2 M re verschr zus) 3x, 2 M re zus, U, 2 M re zus, U, 2 M re zus, U, 3 M re (U, 2 M re verschr zus) 3x, 2 M re, ab * bis zum Ende der Runde wiederholen, mit 2 M re beenden.

Runde 9: * 1 M re, 2 M re zus, U, 5 M re, (U, 2 M re verschr zus) 2x, 2 M re zus, U, 2 M re zus, U, 2 M re zus, U, 5 M re, U, (U 2 M re verschr zus) 2x, 2 M re zus, U, 1 M re, ab * bis zum Ende der Runde wiederholen, mit 1 M re beenden.

Runde 10: * 2 M re zus, U, 7 M re, U, 2 M re verschr zus, (2 M re zus, U) 3x, 7 M re, U, 2 M re verschr zus, 2 M re zus, U, 2 M re, ab * bis zum Ende der Runde wiederholen, mit 2 M re beenden.

Runde 11: *10 M re, (2 M re zus, U) 3x, 9 M re, 2 M re zus, U, 2 M re zus, U, 1 M re, ab * bis zum Ende der Runde wiederholen, mit 1 M re beenden.

Runde 12: *1 M re, U, 2 M re verschr zus, 6 M re, (2 M re zus, U) 3x, 1 M re, U, 2 M re verschr zus, 6 M re, 2 M re zus, U, 2 M re zus, U, 2 M re, ab * bis zum Ende der Runde wiederholen, mit 2 M re beenden.

Runde 13: *2 M re, U, 2 M re verschr zus, 2 M re, (2 M re zus, U) 3x, 1 M re, U, 2 M re verschr zus, U, 2 M re verschr zus, 4 M re, (2 M re zus, U) 3x, 1 M re, ab * bis zum Ende der Runde wiederholen, mit 1 M re beenden.

Runde 14: *1 M re, (U, 2 M re verschr zus) 2x, 2 M re, (2 M re zus, U) 3x, 1 M re, (U, 2 M re verschr zus) 3x, 2 M re (2 M re zus, U) 3x, 2 M re, ab * bis zum Ende der Runde wiederholen, mit 2 M re beenden.

Strickschrift

Diese 14 Runden bis zur gewünschten Länge wiederholen.

Anleitung

Anschlag für Socken Größe 39: 60 M, auf 3 Sockennadeln verteilen ( 15M – 30M – 15M) und zur Runde verbinden.

10 R im Rippmuster arbeiten: 2 M re, 2 M li im Wechsel.

Danach im Grundmuster bis zur gewünschten Länge arbeiten. Ich habe für meine Socken 2 volle Musterwiederholungen gemacht.

Ferse nach Wunsch stricken – ich habe die altbewährte Version gewählt.

Fußlänge und Spitze nach Wunsch – und voilá!