Sport frei!

Diese Anleitung ist die Modifikation der “Sportschuhe Chucks“. Die Sohlenform ist verändert und das Verhältnis von Voderfuß zu Schaft angepasst. Außerdem gibt es am Ende Tipps zum Anpassen der Größe.

chuck6

Material:

  • Sockenwollrest in 4facher Stärke, ca. 23g (ergibt Schuhe für 0-3 Monate)
  • 2 Rundstricknadeln 2,5mm/40cm Länge oder ein Nadelspiel

oder

  • Sockenwollrest in 6facher Stärke, ca. 30g (ergibt etwas größere Schuhe für ca. 2-6 Monate)
  • 2 Rundstricknadeln 3mm/40cm Länge oder ein Nadelspiel

chuck3

Los geht’s:

Man beginnt in der Mitte der Fußsohle, ich beschreibe die Variante mit einer unsichtbaren Naht an der Sohle. Mit “Judys Magic Cast On” könnte man die Sohle auch nahtlos arbeiten.

Sohle:
40 Maschen in weiß anschlagen, auf die 2 Rundstricknadeln verteilen und 1 Runde rechts, 1 Runde links stricken. In den folgenden rechten Runden werden nun immer insgesamt 4 Maschen zu genommen, die geraden Runden werden immer links gestrickt. Der Reihenanfang liegt in der Mitte der Ferse.

Runde 3: nach der 1. und vor der letzten Masche jeder Nadel jeweils eine Masche aus dem Querfaden heraus stricken.

Runde 5: nach der 2. und vor der vorletzten Masche jeder Nadel jeweils eine Masche aus dem Querfaden heraus stricken.

Runde 7: nach der 3. und vor der drittletzten Masche jeder Nadel jeweils eine Masche aus dem Querfaden heraus stricken.

Runde 9: nach der 4. und vor der viertletzten Masche jeder Nadel jeweils eine Masche aus dem Querfaden heraus stricken.

Runde 11 und 13 entsprechend stricken – man hat insgesamt 64 Maschen.

Seitenteil:
Nun werden über alle Maschen 10 Runden gestrickt (kraus rechts) in weiß. Dann folgen 2 Runden in schwarz (das ergibt den Streifen an der Seite), dann noch 2 Runden in weiß.

Vorderfuß/Zunge:
Ab jetzt wird obenauf glatt rechts gestrickt.
38 Maschen rechts stricken, die nächsten beiden Maschen rechts überzogen zusammen stricken (die nächste Masche abheben, die folgende rechts stricken und die abgehobene Masche über ziehen).

Die Arbeit wenden, 1 Masche abheben, 12 Maschen links stricken, 2 Maschen links zusammen stricken.
Die Arbeit wenden, 1 Masche abheben, 12 Maschen rechts stricken, die folgenden beiden Maschen überzogen zusammen stricken.

Die beiden Arbeitsschritte immer wiederholen bis nur noch insgesamt 40 Maschen vorhanden sind. Jetzt strickt man weiter über diese 14 Maschen die Zunge und zwar wie folgt:

1. Reihe: 14 Maschen rechts
2. Reihe: 2 Maschen rechts, 10 Maschen links, 2 Maschen rechts

Diese beiden Reihen 7 mal wiederholen. Dann folgt eine Reihe mit 2 Löchern (damit man die Zunge durch die Schnürsenkel an ihrem Platz halten kann).
Lochreihe: 4 Maschen rechts, 2 Maschen rechts zusammen stricken, 1 Umschlag, 2 Maschen rechts, 1 Umschlag, 2 Maschen überzogen zusammen stricken, 4 Maschen rechts. Die Rückreihe wie gewohnt stricken.

Noch 4 Reihen glatt rechts, dann 4 Reihen kraus rechts und anschließend abketten.

Schaft:

Jetzt strickt man mit der Kontrastfarbe. Dazu zunächst 3 Maschen anschlagen, die 40 verbliebenen Maschen stricken und am Ende der Reihe weitere 3 Maschen anschlagen (ergibt 46 Maschen). Über diese maschen strickt man glatt rechts mit einem Rand aus kraus rechts und arbeitet Knopflöcher ein.

d.h. 2. Reihe: 4 maschen rechts, 38 maschen links, 4 Maschen rechts.

Knopflochreihe (eine rechte Reihe): 2 Maschen rechts, 2 Maschen rechts zusammen stricken, 1 Umschlag,  38 Maschen rechts, 1 Umschlag, 2 Maschen überzogen zusammen stricken, 2 Maschen rechts.

Knopflochreihen sind die Reihen 3, 9, 15, 21.

Nach 18 Reihen werden noch 6 Reihen kraus rechts gearbeitet und anschließend alle Maschen abgekettet.

Fäden verstechen, Sohlennaht schließen. Entweder eine Luftmaschenkette häkeln oder ein passendes Bändchen durch die Löcher ziehen.

Einen kleinen Kreis aus weißem Garn häkeln, einen Stern aufsticken und den Kreis an der Seite annähen. Ich habe 6 Luftmaschen angeschlagen und 2 Runden feste Maschen darüber gehäkelt.

chuck5

Größenvariation:

Man kann mit einer größeren Zahl Maschen beginnen, dabei immer eine gerade Anzahl wählen und die Maschen verteilen. Dann nach dem Rezept oben stricken. Eventuell beim Seitenteil ein paar Runden mehr stricken und den Vorderfußteil statt über 12, über eine etwas größere Anzahl Maschen arbeiten. Die Zunge ist damit auch entsprechend verbreitert.

 




Oscarino

schuh1

Diese Anleitung ist die Weiterentwicklung der altbewährten Baby-Schuh-Anleitung “Oscar“. Sie sehen nahezu identisch aus, aber diese Anleitung hier ist rund gestrickt. Man kann diese Variante komplett nahtlos machen, wenn man mit “Judy’s Magic Cast on” beginnt. Diese Version der Anleitung kann auch einfacher vergrößert werden, weil man weniger maschenzählen und nachdenken muss.

Material:

  • Sockenwollrest in 4facher Stärke, ca. 23g (ergibt Schuhe für 0-3 Monate)
  • 2 Rundstricknadeln 2,5mm/40cm Länge oder ein Nadelspiel

oder

  • Sockenwollrest in 6facher Stärke, ca. 30g (ergibt etwas größere Schuhe für ca. 2-6 Monate)
  • 2 Rundstricknadeln 3mm/40cm Länge oder ein Nadelspiel

Los geht’s:

Die Schuhchen sind komplett in kraus rechts gestrickt: also immer abwechselnd eine Runde rechts, 1 Runde links.

Man beginnt in der Mitte der Fußsohle, ich beschreibe die Variante mit einer unsichtbaren Naht an der Sohle. Am einfachsten geht es wirklich, wenn man statt des Nadelspiels zwei Rundstricknadeln verwendet.

Sohle:
40 Maschen anschlagen, auf die 2 Rundstricknadeln verteilen und 1 Runde rechts, 1 Runde links stricken. In den folgenden rechten Runden werden nun immer insgesamt 4 Maschen zu genommen, die geraden Runden werden immer links gestrickt. Der Reihenanfang liegt in der Mitte der Ferse.

Runde 3: nach der 1. und vor der letzten Masche jeder Nadel jeweils eine Masche aus dem Querfaden heraus stricken.

Runde 5: nach der 2. und vor der vorletzten Masche jeder Nadel jeweils eine Masche aus dem Querfaden heraus stricken.

Runde 7: nach der 3. und vor der drittletzten Masche jeder Nadel jeweils eine Masche aus dem Querfaden heraus stricken.

Runde 9: nach der 4. und vor der viertletzten Masche jeder Nadel jeweils eine Masche aus dem Querfaden heraus stricken.

Runde 11 und 13 entsprechend stricken – man hat insgesamt 64 Maschen.

Seitenteil:
Nun werden über alle Maschen 14 Runden gestrickt (kraus rechts).

Vorderfuß:
38 Maschen rechts stricken, die nächsten beiden Maschen rechts überzogen zusammen stricken (die nächste Masche abheben, die folgende rechts stricken und die abgehobene Masche über ziehen).

Die Arbeit wenden, 1 Masche abheben, 12 Maschen rechts stricken, 2 Maschen links zusammen stricken.
Die Arbeit wenden, 1 Masche abheben, 12 Maschen rechts stricken, die folgenden beiden Maschen überzogen zusammen stricken.

Die beiden Arbeitsschritte immer wiederholen bis nur noch insgesamt 40 Maschen vorhanden sind. In der nächsten Runde strickt man bis zum Rundenende rechts.

Schaft:
Jetzt folgen 14-20 Runden kraus rechts (ich habe 14 gestrickt).
Dann folgt eine Lochreihe: Dazu *2 Maschen rechts stricken, 2 Maschen rechts zusammen, 1 Umschlag*. Das wird bis zum Rundenende wiederholt. Es folgen noch 3 Runden kraus rechts (oder so viele Runden wir man möchte).

Dann wird abgekettet. Ich habe dazu den Mausezahnrand benutzt, der ein witziger Abschluss ist. Jetzt nur noch die kleine Naht an der Sohle im Matratzenstich schließen, Fäden verstechen, fertig.

sohle

Entweder eine Luftmaschenkette häkeln oder ein passendes Bändchn durch die Löcher ziehen.

Größenvariation:

Man kann mit einer größeren Zahl Maschen beginnen, dabei immer eine gerade Anzahl wählen und die Maschen verteilen. Dann nach dem Rezept oben stricken. Eventuell beim Seitenteil ein paar Runden mehr stricken und den Vorderfußteil statt über 12, über eine etwas größere Anzahl Maschen arbeiten.

Mustervariationen:

Hier habe ich nur die Sohle kraus rechts gestrickt, den Rest des Fußes dann in glatt rechts. Nach dem Schaft in 2re, 2li habe ich einfach noch ein paar Reihen rechts in einer Kontrastfarbe gestrickt für den Rollrand.




Sportschuhe “Chucks”

chuck7

Gestrickt mit unifarbener Sockenwolle in weiß, rot und etwas Schwarz
Gestrickt wird in Runden, bei der Sohle wird begonnen
10 M je Nadel in weiß anschlagen (insgesamt 40 Maschen)
2 Rd kr re
Danach werden in jeder rechts gestrickten Runde M zugenommen
Auf der 1. Und 3. Nadel aus der zweiten Masche eine M zusätzlich herausstricken
Auf der 2. Und 4. Nadel aus der vorletzten Masche eine M zusätzlich herausstricken
Kraus rechts weiterstricken bis 16 M auf der Nadel sind, eine Runde li stricken
8 Rd kr re in weiß
2 Rd kr re in schwarz
2 Rd kr re in weiß
1 Rd re in weiß
38 M re, *1 M abheben 1 M re die abgehobene M über die gestrickte M ziehen, wenden, 1 M
abheben, 12 M li, 2 M links zusammenstr, wenden, 1 M abheben, 12 M re*, dies 4 x wdh
Danach über diese 14 M die Zunge stricken wie folgt
Die beiden äußeren m kr re, die mittleren 10 M gl re, 16 Reihen arbeiten,
17. R 4 M re, 2 M re zus str, 1 Umschlag, 2 M re, 1 Umschlag, 2 M re zus str, 4 M re
3 Reihen glatt re
4 Reihen kr re , danach M locker abketten
Nun gehts weiter mit den Seitenteilen über die stillgelegten 42 M mit der Farbe für den
Schuh
Auf beiden Seiten werden jeweils 4 M dazu aufgenommen 50 M
20 R glatt re, die beiden äußeren M kr re
4 R kr re
Die Knopflöcher werden wie folgt gearbeitet
Am Anfang der Reihe 3 M re, 1 Umschlag, 2 M re zusammenstr,
5 M vor dem Ende der Reihe 2 M re zusammenstr, 1 Umschlag 3 M re
Die Knopflöcher werden in der 3. / 9./ 15./ 21. R gestrickt
Für die Schrägung
Am Anfang der Reihe 2 M re, 2 M zusammenstr
4 M vor dem Ende der Reihe 2 M re zusammenstr, 2 M re
Die Abnahmen werden in der 5. / 7./ 11./13./ 17./ !9. Reihe gearbeitet.
Achtung: Die vier letzten Reihen werden kraus rechts gestrickt!
Die Sohlennaht schließen.
Danach ein Schleifenband oder auch eine gehäkelte Luftmaschenschnur durch die Löcher
fädeln.
Den 2. Schuh ebenso stricken.
Viel Spaß!

 chuck1