Stulpen “Anja”

Diese Stulpen habe ich als Dankeschön für meine Physiotherapeutin entworfen, um ihre “magischen Hände” immer schön warm zu halten.

Material:

  • ca. 40-45g Sockenwolle 4fach
  • Nadeln in Stärke 2,5mm. Ich empfehle, mit 2 Rundstricknadeln zu arbeiten – dann aht man auf eienr Nadel das Muster und die Handfläche in glatt rechts auf der anderen Nadel.

Größe: Einheitsgröße Erwachsener

Strickschrift:

Die Strickschrift zeigt die Daumenkeilzunahmen für die rechte Stulpe. Bei der linken Stulpe ist der Daumenkeil gegengleich am Anfang der Reihe zu arbeiten.

Los geht’s:

  • 54 Maschen anschlagen, zur Runde schließen und 12 Runden rechts stricken
  • dann 6 Runden links
  • 1 Runde rechts
  • Jetzt beginnt das Arbeiten nach der Strickschrift. Zunächst wiederholt man die erste Reihe 15 mal, dadurch entsteht ein Rippenbündchen. Man kann auch 20 Reihen im Rippenmuster stricken, dann werden die Stulpen etwas länger.
  • Wenn die Zunahmen für den Daumenkeil beginnen, arbeitet man auf der Handinnenseite entsprechend auch einen Keil. Die Handfläche wird glatt rechts gestrickt.
  • Hat man das Ende des Daumenkeils erreicht, legt man die 20 Maschen auf einen Faden oder ein Nadelseil still.
  • Nach dem Ende der Strickschrift folgen noch 20 Runden im Rippenmuster.
  • Danach strickt man 8 Runden rechts und kettet dann alle Maschen schön gleichmäßig locker ab.
  • Nun nimmt man die 20 Maschen für den Daumen wieder auf, nimmt noch aus der entstandenen Lücke 2 Maschen auf und arbeitet 20 Runden glatt rechts über den 22 Maschen. Dann wird abgekettet.
  • Nun ist die erste Stulpe fertig und die zweite kann angegangen werden. Beim Daumenkeil darauf achten, dass er am Anfang der Strickschrift gearbeitet wird und entsprechend gegengleich bei der Handinnenfläche.