Strickanleitung Hundepullover Kleiner Hund

  • Halsumfang 37 cm
  • Bauchumfang 47 cm
  • Rückenlänge von Hals gemessen 39 cm

Wolle 6-fach Sockengarn von ONline Supersocke, doppelter Faden

Rundstricknadel NS 4 40 – 60 cm Verbrauch 190 gr.

Los geht’s:

  • Rippenmuster – 2 re 2 li; Grundmuster – glatt rechts

 

 

  • Halskrause:- Anschlag 80 M zur Runde schließen.
  • Runde 1 – Runde 30 – Runden im Rippenmuster stricken
  • Runde 31 – rechts stricken und dabei gleichmäßig verteilt 30 Machen aus dem verschränkten Querfaden herausstricken (so entstehen keine Löcher) das sind jetzt 110 Maschen
  • Runde 32 – Aufteilung der Maschen in Bauch und Rücken-/Seitenteile: 34 Maschen im Rippenmuster für den Bauchteil und 76 Maschen glatt rechts fuer das Rücken/- Seitententeil. Da in Runden gearbeitet wird, sind Marker am Anfang hilfreich.
  • Runde 33 – Runde 43 – 34 Maschen im Rippenmuster und 76 Maschen im Grundmuster glatt re
  • Runde 44 – bds vom Rippenmuster je 1 Masche zunehmen (aus dem Querfaden heraus stricken)
  • Runde 45 – Runde 47 – 34 Maschen im Rippenmuster und 78 Maschen im Grundmuster glatt re
  • Runde 48 – bds vom Rippenmuster je 1 Masche zunehmen (aus dem Querfaden heraus stricken)
  • Runde 49 – bis Runde 51 – 34 Maschen im Rippenmuster und 80 Maschen im Grundmuster glatt re
  • Runde 52 – bds vom Rippenmuster je 1 Masche zunehmen (aus dem Querfaden heraus stricken)
  • Runde 53 – bis Runde 56 – 34 Maschen im Rippenmuster und 82 Maschen im Grundmuster glatt re
  • Runde 57 – bds vom Rippenmuster je 1 Masche zunehmen (aus dem Querfaden heraus stricken)

 

  • Ab hier wird die Arbeit aufgeteilt, damit die Beinausschnitte gearbeitet werden können. Die Aufteilung der Arbeit, da in Reihen weitergestrickt wird:
  • Reihe 58 – Reihe 78 – Bauchteil und Rücken-/Seitenteile werden getrennt über 20 Reihen gestrickt: 34 Maschen Rippe für den Bauchteil und 84 Maschen für das Rücken-/Seitenteil. (kann nach Hundegröße variiert werden, plus oder minus 2 Reihen.)

 

  • Ab hier wird die Arbeit wieder zur Runde geschlossen:
  • Runde 79 – Runde 99 – 34 Maschen Rippenmuster und 84 Maschen Grundmuster glatt re.

 

  • Aufteilung der Maschen, Für den Unterbauchausschnitt:  Es geht weiter in Reihen. Die Aufteilung erfolgt in der Mitte des Bauchteils. Die Reihe sieht dann wie folgt aus:
  • 17 Maschen Rippenmuster, 84 Maschen Grundmuster glatt re, 17 Maschen Rippenmuster
  • Reihe 100 bis Reihe – 148 – in jeder 2 Reihe bds. 1 Masche abnehmen. (Es können hier mehr oder weniger Reihen gestrickt werden, das kommt auf die Größe des Hundes an: plus/minus 2 Reihen). Nach Abschluss der Abnahmen werden die restlichen Maschen abgekettet. Nun muss nur noch vernaeht werden und fertig.Tipp: Wenn bds die 17 Maschen des Rippenmusters abgenommen sind, empfiehlt es sich einen kraus rechts gestrickten Rand zu arbeiten, damit sich der Pullover nicht aufrollt.

 

 

Vielen Dank an Magarete aus Kanada, die sich die Mühe gemacht hat und die Anleitung entsprechend umgearbeitet hat!

hundepulloverunterteil.jpg

Dies hier ist eine kleinere Version des Pullis von einer Kundin, die schon nach dieser
Anleitung gestrickt hat.

Gysmo hat einen Halsumfang von 16 cm sowie einen Dichbauch von 26 cm, den
Pulli habe ich jedoch ein klein wenig größer gemacht da wir ja noch am
wachsen sind.

Anschlag 60 Maschen
10 Reihen Bündchen (2 re, 2 li)
11. Reihe glatt rechts sowie auf jeder Nadel 8 Maschen zunehmen
12. – 21. Reihe glatt rechts

für das Mittelstück unter dem Bauch:
alle Maschen der ersten Nadel 34 Reihen glatt rechts

Rücken- sowie Seitenteil:
alle Maschen der 2. – 4. Nadel 24 Reihen glatt rechts

Zum Schluß alle Maschen (Nadel 1 bis 4):
20 Reihen glatt rechts
10 Reihen Bündchen

 

Heike hat zu dem Hundepullover folgendes eingereicht:

gestrickt für Bolonka Pauline – 2,4 kg schwer

verwendet wurde hier Sockengarn und die Nadelstärke 2,5 und nun folgt das Ergebnis

weiter Fotos mit einer andren Wollvariante … bunt auf weißen Hund sieht auch super aus

Hier die Anleitung für die bunte Variante – Hunderasse Bologneser ca. 3 kg

Material: 100 g Sockenwolle oder 150 g Baumwollgarn, Nadelspiel und Rundstricknadel – jeweils 3.5 mm

Arbeitsbeginn:

– Anschlag 80 M

– Zur Runde schließen und 30 R im Rippenmuster (2 re 2 li) stricken In der 31.R 30 M zunehmen – dabei ca 20 M im Rippenmuster beibehalten und die Zunahme

auf die restlichen M verteilen

– 12 R glatt re stricken, dabei das Rippenmuster beibehalten.

 

– weitere 12 R stricken und dabei re + li vom Rippenmuster insgesamt 36 M zunehmen, Nach diesen 24 R die 36 M über dem Rippenmuster still legen, damit die       Beinlöcher entstehen.

– Rest glatt hochstricken, dabei auf die Rundnadel wechseln und Randmaschen stricken, damit es sich nicht so einrollt.

– Ca 27 R (je nach Hund und Beindicke) stricken

– Mit den stillgelegten Maschen genauso verfahren, dann alle Maschen wieder aufnehmen und zur Runde schließen

– 20 R (je nach Größe des Hundes) stricken

– Jetzt im mittleren Bauchbereich (Rippenmuster) die Arbeit teilen und über Body stricken (für Rüden). Jede 2. Reihe re und li je 1 M abnehmen, dabei jeweils 5 M   krauss stricken, damit es sich nicht rollt.

– Ca 45 R je nach Größe des Hundes stricken

– Die letzten 5 R ebenfalls krauss stricken

– Alle Maschen abketten und die Fäden vernähen.

Ggf. Gummibänder an die Hinterbeine und den Schwanz, damit Body gut sitzt und nicht verrutschen kann.

 

Viel Spaß beim Nacharbeiten – falls jemand für eine andere Hunderasse diese Musteridee hier abwandelt, kann diese Änderung mit Nennung der

Hunderasse gern eingereicht werden, damit hier irgendwann eine große Auswahl zu finden ist für die kleinen Vierbeiner, die eine wärmende Hülle

brauchen …

 

nachträglich hat Magarete aus Kanada (die die Anleitung so toll umgearbeitet hat) noch ein paar Bilder Ihres Hundepullovers geschickt – eine komplett andere Variante …

Entsprechend des Welpenpullovers kann man natürlich diesen auch an andere Hunderassen anpassen:

hier eine Ridgeback-Dame im besten jugendlichen Alter

Print Friendly