„In & Out“ oder „Folge den Spuren“

sock26

 sock27

Diese Socken sind hervorragend geeignet, um etwas fades Sockengarn in aufregende Fußkleider zu verwandeln. Beim Stricken dreht man mal das Innrere nach außen und dann wieder zurück… immer mit dem Ziel, möglichst nur rechte Maschen zu stricken.

Die Anleitung setzt voraus, dass man grundsätzlich Socken stricken kann, am besten mit verkürzter Ferse.

Größe: 39/40, kann aber natürlich in der Fußlänge angepasst werden

Material:

  • 100g Sockengarn
  • 2 Rundstricknadeln 2,5mm/60cm Länge (mit einem Nadelpiel geht es theoretisch natürlich auch, aber das Wenden der Socken ist lästiger)

Grundmuster

1. Reihe: *3 Maschen rechts, 1 Masche wie zum Linksstricken abheben, Faden vorn, 4 Maschen rechts* – wiederholen

2. Reihe: *3 Maschen rechts, 1 Masche links, 4 Maschen rechts* – wiederholen

Anleitung:

  •  64 Maschen anschlagen
  • 20 Reihen in 2rechts, 2 links Rippenmuster arbeiten
  • dann zum Grundmuster wechseln, 50 Reihen Grundmuster arbeiten.

sock21

  • Wenn man mal in das Innere der Socke schaut, sieht man, dass dort das Muster entsteht

sock19

  • Wenn der Schaft beendet ist, wendet man das Gestrick. Man arbeitet dann mit rechten Maschen eine verkürzte Ferse.

sock24

  • Achtung: wer über alle Maschen 2 Reihen strickt, muss unbedingt die Musterfolge am Oberfuß beachten – dort wird jetzt eine rechte Masche mit zurückgelegtem Faden abgehoben und die rechten Maschen werden alle links gestrickt

sock23

  • Ist die Ferse fertig, wendet man die Socke wieder und strickt wieder im normalen Grundmuster weiter am Oberfuß, die Fußsohle wird glatt rechts gestrickt.

sock20

  • Hat der Fuß die erforderliche Länge erreicht (bei mir 56 Reihen), wird wieder gewendet und eine ganz normale Bandspitze gearbeitet.

Was ist deine Meinung dazu?