Cowlio – dickes Ding

cowl121

 

Material

  • 150g Garn in Stärke von 6facher Sockenwolle

ich habe verwendet:
50g Twisted Fifties in „Lieblingsjeans“ von dibadu sowie 100g Merinogarn von inclusio in der Färbung Peacock

  • Rundstricknadel 3,25mm/50cm oder Nadelspiel oder zwei Rundstricknadeln
  • eine Rundstricknadel zum Auffassen der Anschlagmaschen (ich habe 2,25mm verwendet)
  • Kontrastfarben für den provisorischen Maschenanschlag

Maschenprobe: ist nicht wichtig 😉

Streifenmuster: insgesamt 12 Reihen

in uni: 1 Runde rechts, 4 Runden links

im farbigen Garn: 7 Runden rechts

Los geht’s:

  • mit dem Kontrastgarn 100 Maschen anschlagen, 1 Reihe rechts stricken dabei zur Runde schließen
  • Nun zum farbigen Garn wechseln und 4 Runden rechts stricken
  • Jetzt folgt das Streifenmuster – ich habe 22 Wiederholungen gestrickt (dann war mein einfarbiges Garn alle). Beim Farbwechsel wird der Faden auf der Innenseite entlang geführt.

cowl114

Man bekommt einen raupenartigen Schlauch:

cowl116

Von innen sieht der übrigens so aus

cowl113

Tipp: Wem die innere Seite besser gefällt für außen, der muss entweder die Farbwechsel auf der Außenseite machen oder aber jedes Mal die Fäden abschneiden und dann verstechen.

Wenn man also fertig ist mit Stricken, löst man den provisorischen Anschlag wieder auf, nimmt die Maschen auf eine Nadel und näht die Maschen der letzten Reihe im Maschenstich an die vom Anfang.

Achtung: nicht vergessen, die Fäden zu verstechen, denn die sind dann innen versteckt und man kommt nicht mehr ran!

cowl111

Das geht am Anfang etwas hakelig, wird dann aber immer einfacher.

cowl19

Nun entsteht ein doppelwandiger vollkommen nahtloser Schlauch.

cowl18

Categories: Schals Tags: , , ,

Was ist deine Meinung dazu?