Schmetterlingsponcho

schmetterlingsponcho

jedes Jahr findet in Frankfurt/Oder ein Kinderkrippenspiel „Die große Familie“ statt, die Kinder stehen draußen im Kostüm, egal wie kalt oder warm. Zu schnellen AN- und Ausziehen passt ein Poncho gut. Die gekauften Varianten gefielen nicht …

 

Garne: 1 Riesenknäul (gekauft bei Real oder Netto) in der Farbe Rosa, eine Rest an weiß/silbrigen Glanzgarn sowie ein Rest an Effektgarn (hier Austermann)

Nadeln: 3.00 m sowie eine Nähnadel und einen Bleistift

Maschenprobe: 10 cm = 19 Maschen (bei 70 cm Schulterumfang = 132 Ma)

Ausführung:

Reihe  1: Maschenanschlag und in Bündchenmuster (2 re, 2 li) arbeiten

Reihe 2 – 6: Bündchenmuster

Reihe 7-10: glatt rechts weiterarbeiten

Reihe 11: hier für die Kordel die Löcher einarbeiten – aller 5 Ma wie folgt: 2 Ma re zusammenstricken, 2 Umschläge, 2 Ma Überzogen stricken

Reihe 12: glatt rechts

Reihe 13: glatt rechts

Reihe 14: hier beginnt der Raglanteill – die Gesamtmaschen durch 4 teilen, damit die RVO-Linien gleich sind

Hier endet das Bündchenmuster und es beginnen die Zunahmen für die „Schwungbreite“

in den folgenden Stricken aller 2 Reihen jeweils vor und nach der RVO-Markierung 1 Masche zunehmen – glatt rechts weiterarbeiten und und je nach benötigter Länge gut 20 cm vorher den ersten Farbstreifen setzen, dann aller  Runden den zweiten und nach der gleichen Reihenzahl das Effektgarn nutzen, danach die Arbeit komplett abketten

Zopf im Querformat als Abschluß – falls Wind kommt, hängt er trotzdem recht fest, da der Zopf einiges an Gewicht hat!

8 Ma anschlagen und via I-Cord den Zopf anstricken – aller 4 Reihen die Verzopfung vornehmen

 Wo ist vorn und wo ist hinten?

für den Rückenteil unten in der Ecke wurde hier der Name gestickt, man kann dieses aber auch weglassen oder einfach ein Monogramm wählen. Für das Vorderteil ein passendes Bild auswählen – hier für den Schmetterlingsliebling einen Falter. Quellen gibt es dazu im Internet viele – sicher ist das was für jeden dabei.

Kordel: hier hab ich die 4fache Länge genommen (ausgemessen mit Maßband) und mit dem Bleistift verdreht und dann alles fallen gelassen

Fast fertig – nur noch alles vernähen und schon kann es losgehen!

Viel Spaß beim Tragen!

Was ist deine Meinung dazu?