Baby Frost Flowers

Unknown

BFF ist die Abkürzung für Baby Frost Flowers, also eine Miniversion dessen, was bei uns als auch “Spanisches Spitzenmuster” bekannt ist. Dies war mir einfach vom Mustersatz her zu groß um auch für Kindersocken tauglich zu sein – ergo tüftelte ich diese Verkleinerung aus. Ein Mustersatz geht über 21 Maschen (entspricht einem Bündchenanschlag von 24 Maschen), eine Kindersocke kann also über 2 Mustersätze mit 48 Anschlagmaschen gearbeitet werden. Nun folgt die Anleitung für die Erwachsenengröße, die Kindermaße stehen in Klammern.

 

Wem das zu knifflig ist, dem stehen zwei einfachere Varianten für M zu Auswahl:
a) stattdessen einfach drei Maschen rechts zusammenstricken, dann einen einfachen Überzug arbeiten, oder b) die erste der besagten 5 Maschen verschränkt abheben, dann 2 Maschen rechts zusammenstricken, danach einen einfachen Überzug arbeiten und dann die abgehobene Masche über die beiden eben entstandenen drüberziehen.

Mit vierfädiger Sockenwolle und Nadeln zwischen 2,5 bis 3,0 72 (48) Maschen anschlagen, zur Runde schließen und Bündchen in gewünschter Breite nach Zeile 1 der Strickschrift stricken (= 1 links, 1 rechts).

Anschließend eine Runde gemäß Zeile 2 der Chart arbeiten – als Übergang zum Spitzenmuster und zum Abnehmen der Maschen. Im Muster weiterarbeiten, dabei zunächst die Zeilen 5 bis 17 arbeiten (Zeile 4 wurde ja durch die Setup-Runde ersetzt). Für der weiteren Schaft anschließend die Zeilen 4 bis 17 bis zur gewünschten Schaftlänge wiederholen.

Nun über 1 ½ Mustersätze + 1 Masche (1 Mustersatz + 1 Masche) die jeweilige Lieblingsferse arbeiten. Achtung: Fersenwand-Randmasche oder Randmasche der Bumerang-Ferse war also jeweils vorher eine Linksmasche und je nachdem wo in der Strickschrift man aufgehört hat, kann die Maschenzahl sowohl gerade als aus ungerade sein! (Ich bevorzuge ja ungerade Maschenzahlen, weil dann auch eine verstärkte Ferse absolut symmetrisch gearbeitet werden kann, aber falls sich jemand dadurch irritiert fühlt: einfach behutsam korrigieren, also z.B. die hintere Mittelmasche verdoppeln.)

Beim wieder aufnehmen des Musters nach der Ferse dafür sorgen, dass das Muster exakt weiter verläuft und mit einer Linksmasche beginnt und endet, die ggf. aus dem Querdraht aufgenommen werden.

Spickelabnahmen und Sohlenhälfte wie gewohnt rechts arbeiten, über den Oberfuss 1,5 Mustersätze (1 Mustersatz) gemäß der Strickschrift arbeiten und mit der zusätzlichen Linksmasche enden. Kurz vor Beginn der Spitze das Muster mit Rechtsmaschen überstricken, zählen und auf der Sohlenseite durch Abnahmen die Maschenzahl angleichen. Dann die gewählten Spitzenabnahmen arbeiten.

 

 

Was ist deine Meinung dazu?