Zweifarbige Socken

wildestreifensocken

oder:

Socke hin-und hergestrickt – eine Anleitung,

wie man besonders witzige Socken stricken kann,

auch geeignet für Leute, die nicht mit einem Nadelspiel klarkommen ;o)

Zweifarbige Socken

Am besten nimmt man für diese Socken 2 verschiedenfarbige Garne oder auch eine musternde und eine uni oder sowas.

Es wird hinten oben am Bund begonnen, dann runter über die Ferse und Spitze und dann wieder hoch bis zum Bund gestrickt.

Und das geht so :
man schlägt  die Hälfte der Maschen an, die für  eine rundgestrickte Socke erforderlich sind, hier zB 30 Maschen, und strickt ein paar Reihen im Bundmuster, solang, wie das Bündchen eben werden soll.

Bitte darauf achten, dass die Randmaschen schön sauber aussehen und keine Knötchen bilden. Das erleichert das  Stricken der Socke   auf dem Rückweg ganz ungemein !

Nun folgt die hintere Hälfte des Schaftes in gewünschter Länge, mit oder ohne Muster ganz nach Belieben.

Nun strickt man einfach eine Jojoferse (die mit den verkürzten Reihen)  und anschließend die Fußssohle bis zur erforderlichen Länge. Der kleine Zeh sollte es schön warm haben !

Für die Sockenspitze wird jetzt einfach eine zweite  Jojoferse gestricknadelt .

Nun kommt der etwas schwierigere Teil :

der Rückweg nach oben, den man sehr nett in einer Kontrastfarbe stricken kann

dabei wird wieder hin und her gestrickt und das Vorderteil mit der Rückseite verbunden , ähnlich wie beim Schulzen:

Hinreihe (rechte M) :  die 1. und 2. M abheben, die 3. M stricken und die 2. M über die gestrickte ziehen. Am Ende der Reihe die vorletzten beiden M zusammenstricken,die letzte stricken und aus der Randmasche der Rückwand an eben dieser Stelle eine neue Masche herausstricken.

Rückreihe (linke M) : die 1. M abheben, bis zum Ende stricken und aus der Randmasche der Rückseite eine neue Masche herausstricken.

diese beiden Reihen werdfen solange wiederholt, bis die Socke bis zum Bund der Rückteils geht. Die letzten Reihen natürlich wieder im Bundmuster stricken ! Dieletzte Reihe locker abketten.

Fäden vernähen und fertig.

es lassen sich auf diese Art sehr witzige Socken stricken mit  Bildern und Muster jeder Art und selbst erfahrene Sockenstricker/innen staunen immer wieder

johannasocken2.jpg

Was ist deine Meinung dazu?