Schattentopflappen

Schattentopflappen

Der Topflappen rechts im Bild ist in dieser Anleitung beschrieben. Der Topflappen wird doppelt gestrickt und durch eine Umrandung aus festen Maschen verbunden – da kann man sich wirklich nicht verbrennen!

Material: jeweils 50g Baumwollgarn in kontrastierenden Farben (z.B. „Capri“ von SteinbachWolle), etwas dicker, mit Nadeln Nr. 3.5 zu stricken

Los geht’s:

  • 40 Maschen für das Muster anschlagen und zuzüglich 2 Randmaschen arbeiten.
  • der Musterzeichnung unten entsprechend zunächst das Muster für die untere Hälfte insgesamt 10 mal wiederholen
  • dann 10 mal die Reihen für die „obere Hälfte“ arbeiten
  • jetzt wieder die Mustersätze für die untere Hälfte anschließen
  • und zum Abschluss noch 10 mal die Reihen für die „obere Hälfte“
  • jetzt nicht zu fest abketten
  • Das entstandene Rechteck zusammenlegen und mit festen Maschen umhäkeln, dabei die beiden Teile verbinden.
  • Bei Bedarf einen Aufhänger an einer Ecke anbringen (durch eine kleine Luftmaschenkette zwischen zwei festen Maschen)

Ein weiteres Beispiel

In der gleichen Technik habe ich aus Baumwollgarn auch Kissenhüllen gestrickt, nur mit der doppelten Maschenanzahl.

Was ist deine Meinung dazu?