± Serpentis (Alpha Serpentis)

Serpentis ist ein orange leuchtender Stern im Sternbild der Schlange.

Er wird zwar keine Schuppen haben, aber wer denkt bei Schlangen nicht an Schuppen

Größe: 40 (aber nur knapp, 38/39 ist mit dieser Maschenzahl auch denkbar)
Garn:  ONline Supersocke 100 Summer-Color Sortierung 64 Farbe 789
(45% Baumwolle, 40% Schurwolle, 15% Polyamid) – dieses Garn macht Ringel in sehr schön aufeinander abgestimmten Farben. Uni ist ebenfalls möglich.
Nadeln: 2-3, je nachdem, wie fest oder locker man strickt
Mustersatz: 12 Maschen über 10 Runden

Für den Mäusezähnchenrand 60 Maschen anschlagen. Fünf Runden glatt rechts stricken. In der folgenden Runde *Umschlag, 2 rechts zusammenstricken* (wiederholen bis Rundenende). Sechs Runden glatt rechts stricken, dabei in der fünften Runde den Anschlag umklappen und mit abstricken. Der Rand kann auch stehengelassen werden und am Ende umgenäht. Obwohl ich nicht gerne nähe, mache ich das auch so; dafür lasse ich beim Anschlag einen langen Faden, den ich so gleich auch noch vernähe.

Die Maschen folgendermaßen verteilen:
Nadel 1 – 24 Maschen
Nadel 2, 3 und 4 – jeweils 12 Maschen

Muster:

U

U

Λ

U

U

Λ

9

<

U

U

Λ

U

U

>

7

U

Λ

U

5

U

Λ

U

3

U

Λ

U

1

12

11

10

09

08

07

06

05

04

03

02

01

Erklärung:
U = Umschlag
Λ = 2 Maschen rechts abheben, 1 Masche rechts stricken, die beiden abgehobenen Maschen über die gestrickte ziehen
< = 2 Maschen überzogen zusammenstricken
> = 2 Maschen rechts zusammenstricken

In den Zwischenrunden (2, 4, 6, 8 und 10) Maschen und Umschläge rechts stricken. In Runde 8 muss dabei die jeweils letzte Masche der Nadel auf die nächste Nadel gehoben werden.
Das Muster im Schaft 5x stricken, sowohl in der Breite als auch in der Höhe.

Für die Fersenwand die letzten drei Maschen von Nadel 2 auf Nadel 3 heben. Die ersten drei Maschen von Nadel 1 auf Nadel 4 stricken. Die restlichen Maschen von Nadel 1 und 2 in Reihen glatt rechts stricken (insgesamt 26 Reihen, also 13 Reihen rechts, 13 Reihen links), beginnend mit einer rechten Reihe. Dabei die erste Masche jeder Reihe abheben, die letzte stricken.

Für die Herzchenferse nun die Hälfte der Maschen plus eine zusätzliche Masche (also 16 Maschen) rechts stricken, eine überzogene Abnahme, eine Masche rechts stricken.
Die Socke wenden, die erste Masche abheben, drei Maschen links stricken, zwei Maschen links zusammenstricken, eine Masche links stricken.
Die Socke erneut wenden. Man sieht deutlich einen Abstand zwischen zwei Maschen, wo in der rechten Reihe gewendet wurde. Die erste Masche abheben, bis eine Masche vor dem Abstand rechts stricken, die Masche vor dem Abstand abheben, die Masche danach stricken und die abgehobene Masche überziehen, eine weitere Masche stricken.
Die Socke wenden. Auch hier sieht man deutlich einen Abstand. Die erste Masche abheben, bis eine Masche vor dem Abstand links stricken, die Masche vor und die nach dem Abstand links zusammenstricken, eine weitere Masche links stricken.
Diese beiden Reihen so lange wiederholen, bis keine Maschen mehr übrig sind.

Nun müssen aus der Fersenwand Maschen aufgenommen und gestrickt werden, es sollten auf jeder Seite 15 Maschen sein.
Dabei auf dem Fuß das Muster fortführen (die ersten drei Maschen auf der ersten Nadel mit Muster sind glatt rechts, die letzten drei auf der zweiten Nadel mit Muster ebenso), unter dem Fuß glatt rechts stricken.
Die Maschen der Ferse zu gleichen Teilen (jeweils acht Maschen) auf die Nadeln, die unter dem Fuß liegen werden, verteilen.

Für die Spickelabnahmen in jeder zweiten Runde wie folgt vorgehen:
Auf der Nadel nach der Ferse werden die drittletzte und die vorletzte Masche rechts zusammengestrickt.
Auf der Nadel nach der Ferse wird die zweite Masche abgehoben, die dritte gestrickt und die abgehobene Masche über die gestrickte gezogen.
Die restlichen Maschen dieser Nadeln werden glatt rechts gestrickt.
So lange wiederholen, bis auf diesen beiden Nadeln jeweils 15 Maschen sind, dann rechts weiterstricken.
Achtung: Das Muster muss auf dem Fuß leicht abgewandelt werden. Runde 8 wird ohne übergehobene Maschen gestrickt. Runde neun beginnt mit drei glatt rechten Maschen, dann zwei rechts zusammengestrickten Maschen statt der doppelt überzogenen Abnahme. Dann normal wie im Schaft weiterstricken (inklusive der übergehobenen Masche). Am Ende der Nadel werden nach dem letzten Umschlag zwei Maschen überzogen zusammengestrickt, dann zwei Maschen glatt rechts:

<

U

U

Λ

U

U

Λ

U

U

Λ

U

U

>

9

30

29

28

27

 26

25

24

23

22

21

20

19

18

17

16

15

14

13

12

11

10

09

08

07

06

05

04

03

02

01

Runden 1-8 und 10 werden gestrickt wie im Schaft.

Das Muster auf dem Fuß in der Höhe 6x stricken, dann mit der Spitze beginnen. Ich habe die Bandspitze genommen:
In der ersten Runde nach dem letzten Mustersatz auf Nadel 1 und 3 die drittletzte und vorletzte Masche rechts zusammenstricken, auf Nadel 2 und 4 die zweite Masche rechts abheben, die dritte stricken und die abgehobene Masche überziehen. Alle anderen Maschen werden ganz normal gestrickt. Drei Runden rechts stricken. (14 Maschen pro Nadel)
In der vierten Runde die Abnahmen wiederholen. Zwei Runden rechts stricken. (13 Maschen pro Nadel)
In der dritten Runde die Abnahmen wiederholen. Zwei Runden Rechts stricken. (12 Maschen pro Nadel)
In der dritten Runde die Abnahmen wiederholen. Eine Runde rechts stricken. (11 Maschen pro Nadel)
In der zweiten Runde die Abnahmen wiederholen. Eine Runde rechts stricken. (10 Maschen pro Nadel)
In der zweiten Runde die Abnahmen wiederholen. Eine Runde rechts stricken. (9 Maschen pro Nadel)
In der zweiten Runde die Abnahmen wiederholen. (8 Maschen pro Nadel)
Nun in jeder Runde die Abnahmen wiederholen, bis auf jeder Nadel noch vier Maschen übrig sind. Die restlichen Maschen der Spitze im Maschenstich schließen und die Fäden vernähen.

Was ist deine Meinung dazu?