Handtasche für Modepuppen

Handtasche für Modepuppen

Diese kleinen Taschen lassen sich sehr gut aus Wollresten arbeiten.

Gebraucht werden: ein kleiner Garnrest, am besten Stärke 3, dazu passende Stricknadeln sowie eine Häkelnadel, 1 kleiner Knopf, 1 Nähnadel, eventuell Garn.

Die Tasche hat eine Breite von 6,5 cm. Hierfür habe ich 16 Maschen angeschlagen. Dann werden im Perlmuster (1 r./1l. Masche, Rückreihe 1l./1r. Masche) 54 Reihen gestrickt. Nun hat die Tasche eine Länge von 12 cm erreicht. Jetzt kommt die Spitze. Hierfür werden in jeder Reihe die beiden Endmaschen abgenommen. Nach 4 Reihen werden die beiden mittleren Maschen abgenommen. In der 5. Reihe werden sie wieder aufgenommen. So haben wir jetzt das Knopfloch. Wenn nur noch 2 Maschen übrig sind, diese abketten.

Jetzt wird die Tasche über ca. 4 cm doppelt gelegt und die beiden kurzen Seiten werden zusammengenäht.

Auf die Vorderseite wird nun der Knopf in Höhe des Knopfloches angenäht.

Nun wird noch vom einen Ende der Tasche zum anderen Ende eine Luftmaschenkette von 13 cm Länge mit doppeltem Faden gehäkelt und festgenäht. (siehe Foto).

Jetzt nur noch die Fäden vernähen und das Spielen kann losgehen.

Wie jeder anderer bin ich auch nur ein Mensch. Sollten sich hier Fehler oder Missverständnisse eingeschlichen haben, bitte ich um ein kurzes Email, damit ich dies beheben kann. Dies ist die Anleitung für meine Handtasche/Abendtasche für Modepuppen. Unter Hinweis auf mich könnt Ihr sie gerne privat nutzen und weitergeben. Die gewerbsmäßige Nutzung und Weitergabe bitte nur mit meiner Einwilligung.

Was ist deine Meinung dazu?